Schlauberger vermeiden Abfall

"RIKKI" gibt praktische Tipps für weniger Abfall

Bregenz (VLK) - In der Altstoff-Verwertung steht Vorarlberg österreichweit an der Spitze, nun soll das Augenmerk noch stärker auf die Abfallvermeidung gerichtet werden, so Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesrat Dieter Egger heute, Dienstag, im Pressefoyer. Zu diesem Zweck wurde die Aktion "RIKKI - Schlauberger vermeiden Abfall" entwickelt, die auf der Dornbirner Messe startet. Die Umsetzung des Abfallwirtschaftskonzeptes hat dazu geführt, dass sich das Restabfallaufkommen seit 1994 stabilisiert hat, auch Initiativen wie der Abfallvermeidungskalender oder der Weihnachtssack haben in der Bevölkerung positive Resonanz erzielt, sagte Sausgruber. Mit RIKKI werde nun ein weiterer Schritt in diese Richtung getan.

Abfallvermeidung lässt sich schwer in Zahlen messen, sondern ist in erster Linie eine Frage der Bewusstseinsbildung, erläuterte LR Egger die Aktion: "Deshalb geht es uns darum, praktikable Tipps zu geben. Dabei wird erklärt, dass Abfallvermeidung mehr ist, als nur der Verzicht auf unnötiges Verpackungsmaterial. Durch Verwendung 'schlauer' Produkte macht sich abfallvermeidendes Engagement für jeden einzelnen bezahlt." Mit der übergroßen Plüschfigur RIKKI wurde eine Symbolgestalt geschaffen, die den Abfallvermeidungsgedanken auf sympathische Art vermittelt und im öffentlichen Bewusstsein präsent hält. Sie spricht Kinder und Erwachsene gleichermaßen an.

Auf der Dornbirner Messe präsentiert sich RIKKI vier Mal täglich vor der Modeschau im Rahmen einer heiteren Zauber-Show. "Durch diese Auftritte können innerhalb kurzer Zeit viele Menschen erreicht werden", so Egger. Nach seiner Präsentation auf der Dornbirner Messe wird RIKKI bei diversen Veranstaltungen in den Gemeinden auftreten, das Thema Abfallvermeidung und die Möglichkeiten dazu in Erinnerung rufen und sich weiter als Symbolfigur für die Vorarlberger Abfallvermeidung positionieren.
(gw)

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im APA-OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20135
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0010