Autowrack-Entsorgung wird noch einfacher

Raus: Ab 2007 unentgeltliche Rücknahme-Pflicht durch Importeure

Salzburg (OTS) - "Autowracks stellen, wenn sie unsachgemäß entsorgt werden, eine Belastung für das Landschaftsbild und die Umwelt dar. Das muss aber nicht sein. Altfahrzeuge können zum wertvollen Rohstoffträger werden, wenn sie einer fachgerechten Verwertung zugeführt werden", das erklärte heute, Dienstag, 5. September, Umweltreferent LH-Stv. Dr. Othmar Raus.

Aus diesem Grund wurde 2005 die Altautoaktion des Landes Salzburg ins Leben gerufen. Der große Erfolg der Aktion gibt Othmar Raus Recht: "Bereits im ersten Jahr konnten wir mehr als 1.300 Autowracks ordnungsgemäß entsorgen. Und auch heuer haben wir etwa 1.000 Altfahr-zeuge einer fachgerechten Verwertung zuführen können und so einen wichtigen Beitrag für den Schutz der Umwelt und des Landschaftsbildes leisten können."

Ab 2007 unentgeltliche Rücknahme-Pflicht

Ab kommendem Jahr tritt bundesweit die Altfahrzeugeverordnung in Kraft. Diese verpflichtet ab 1.1.2007 die Hersteller und Importeure dazu, unentgeltlich alle Altfahrzeuge derjenigen Marke zurückzunehmen, die sie in Verkehr gebracht haben.

Für den Fall, dass ein Altfahrzeug einer Marke, von der keine Fahrzeuge in Österreich in Verkehr gesetzt wurden, anfällt, ist jener Hersteller oder Importeur zur Rücknahme verpflichtet, dessen Rücknahmestelle am nächsten zum so genannten "Anfallsort" gelegen ist.

Für die Rücknahme der Altfahrzeuge haben die Hersteller oder Importeure eigene Rücknahmestellen einzurichten, wo der Halter oder Eigentümer des Altfahrzeuges dieses unentgeltlich zurückgeben kann. Diese Rücknahmestellen müssen beim Umweltministerium registriert werden und können im Internet auf
http://umwelt.lebensministerium.at/misc/altfahrzeuge/list/
?SectionIDOverride=122 abgefragt werden. Den Transport zur Rücknahmestelle muss der Halter oder Eigentümer des Altfahrzeuges selber bzw. auf eigene Kosten organisieren.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressebüro Salzburg
Dr. Roland Floimair
Tel.: (0662) 80 42 / 23 65
landespressebuero@salzburg.gv.at
http://www.salzburg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SBG0001