AK-Bildungsbonus: 2 Millionen Euro für Weiterbildung

Linz (OTS) - Mehr als 40.000 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher haben ihn schon genutzt: den AK-Bildungsbonus im Wert von 100 Euro. Einmal im Jahr wird dieser Gutschein zur persönlichen Weiterbildung an alle AK-Mitglieder verschickt. Heuer bereits zum fünften Mal.

Seit Einführung des AK-Bildungsbonus im Jahr 2001 wurden die oberösterreichischen Arbeitnehmer/-innen mit insgesamt 2 Millionen Euro gefördert. Etwa 40.000 AK-Mitglieder haben den Bildungsbonus seither genutzt. Gefördert werden EDV-, Fremdsprachen- und Persönlichkeitsbildungskurse. Seit 2004 sind auch das Nachholen von Lehrabschlüssen, Buchhaltung und Kostenrechnung sowie berufliche Grundausbildungen (Schweißerkurse, Stapler- und Kranführerschein) im Programm. In Summe sind das pro Jahr rund 8000 Kurse an BFI, VHS und WIFI. Infos dazu gibt es unter der Hotline 050/6906-555.

Die Entscheidung, berufliche Grundausbildungen zu fördern, hat sich als goldrichtig herausgestellt. Rund 3200 Mitglieder haben in den vergangenen zwei Jahren solche Kurse absolviert und wurden dabei mit dem AK-Bildungsbonus gefördert. "Das Ziel, schlecht ausgebildete Menschen zu fördern, wurde damit erreicht", so
AK-Präsident Dr. Johann Kalliauer.

Auch heuer gibt es wieder ein neues Angebot: In Kooperation mit ÖAMTC, Land OÖ und AUVA werden Fahrsicherheitstrainings für Schulbuslenker/-innen gefördert. "Zudem überlegen wir momentan, Jugendlichen ein Angebot zum Fahrsicherheitstraining mit Mopeds zu machen", so Kalliauer.

Ab dem Kursjahr 2007/2008 wird die AK das Angebot an geförderten Kursen zur beruflichen Basisqualifizierung deutlich erweitern. Der Bildungsbonus wird dann auch für das neue Sozialpartnerprojekt "Anerkennung informell erworbener Kompetenzen" einsetzbar sein. "Wer sich zum Beispiel selbst den Umgang mit einem bestimmten Computerprogramm beibringt und nachweist, dass er dieses beherrscht, kann sich diese Qualifikation künftig formal bestätigen lassen", erklärt der AK-Präsident das neue Projekt.

Am häufigsten nutzen Arbeitnehmer/-innen zwischen 26 und 45 Jahren den AK-Bildungsbonus. Aber: Die Nutzer/-innen des Bildungsbonus werden immer jünger. Waren vor fünf Jahren nur rund 8 Prozent der Kursteilnehmer/-innen unter 25, so kamen im vergangenen Jahr immerhin schon fast 15 Prozent aus dieser Altersgruppe. Auffällig ist auch, dass Frauen den Bildungsbonus fast doppelt so oft einlösen als Männer.

Kontakt: Mag. Dominik Bittendorfer, Tel. 050/6906-2191
E-Mail: dominik.bittendorfer@ak-ooe.at

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2182
presse@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0002