Land NÖ erhöht Heizkostenzuschuss auf 100 Euro

LH Pröll: Niemand in NÖ soll Angst haben, im Winter frieren zu müssen

St. Pölten (NLK) - Unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat die NÖ Landesregierung in ihrer heutigen Sitzung auch eine Erhöhung des Heizkostenzuschusses von bisher 75 Euro auf 100 Euro in der Heizperiode 2006/2007 beschlossen. "Wir wollen damit vor allem jenen helfen, die sich angesichts der hohen Energiekosten das Heizen nicht leisten können", so der Landeshauptmann. "Niemand in Niederösterreich soll Angst haben, im Winter frieren zu müssen."

Der Heizkostenzuschuss wird sozial Bedürftigen gewährt, die ihren Hauptwohnsitz in Niederösterreich haben. Im Konkreten für Mindestpensionisten, AusgleichszulagenbezieherInnen, Arbeitslose und Notstandstandshilfeempfänger sowie einkommensschwache Familien mit Kleinkindern, die Anspruch auf die NÖ Familienhilfe haben.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004