OMV: Machbarkeitsstudie für LNG Terminal in Kroatien

- E.ON Ruhrgas und das Adria LNG Konsortium unterzeichneten Kooperationsvertrag - LNG Terminal wichtig für Stärkung der Versorgungssicherheit der Region

Wien (OTS) - Die Adria LNG Study Company, bestehend aus OMV,
Total, RWE, Transgas, INA und Geoplin, wird mit E.ON Ruhrgas eine gemeinsame Machbarkeitsstudie für den Bau eines LNG Regasification Terminals in Auftrag geben. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung zwischen der Adria LNG Study Company und E.ON Ruhrgas wurde abgeschlossen. Diese neue Studie soll - aufbauend auf Untersuchungen, welche seit 1995 vorgenommen wurden - die Entscheidungsgrundlage für den Bau dieses Infrastrukturprojekts für die Stärkung der Versorgungssicherheit in der Region bilden.

Mit dieser Kooperationsvereinbarung ist die Basis für eine enge Zusammenarbeit der beteiligten Unternehmen geschaffen. Nach Abschluss der Machbarkeitsstudie ist eine intensive, technische und wirtschaftliche Planungsphase vorgesehen, an der unter anderen kroatische Firmen beteiligt sein werden. Erste Ergebnisse werden mit Ende 2008 erwartet.

Der Terminal soll eine Kapazität von bis zu 10 Mrd m3 verflüssigtem Erdgas aufweisen und könnte Ende 2011 in Betrieb genommen werden.

Ein LNG Terminal an der kroatischen Küste würde die Erdgasversorgung Europas weiter diversifizieren und dadurch stärker absichern, sowie die Integration Kroatiens in das europäische Erdgasnetz forcieren.

Hintergrundinformationen:

LNG:

Kurzbezeichnung für Liquified Natural Gas. Bei Abkühlung auf -162 Grad Celsius wird Erdgas zu einer klaren, farb- und geruchlosen Flüssigkeit. Das Flüssigkeitsvolumen entspricht rund 1/600 des ursprünglichen Gasvolumens. LNG ermöglicht den transkontinentalen Erdgastransport auf Schiffen weitgehend unabhängig von bestehenden Pipelinesystemen.

Adria LNG Study Company:

Adria LNG Study Company ist ein Joint-Venture bestehend aus OMV (28,37%), TOTAL (28,37%), INA (22,2%), RWE Transgas (15,95%) and Geoplin (5,11%) mit dem Ziel, einen LNG Regasification Terminal sowie LNG Speichermöglichkeiten in Kroatien zu planen, zu bauen und betreiben. Ebenso ist der Bau eines Hochdruck Pipelinesystems zur Abnahme des Gases geplant um den Rohstoff in das europäische Pipelinesystem einzuspeisen und dadurch die Märkte zu versorgen. Bevorzugter Standort ist die Insel Krk.

OMV Gas International:

Die OMV Aktiengesellschaft verfügt mit ihrer 100%-Tochter OMV Gas International über ein insgesamt rund 2.000 km langes Erdgas-Leitungsnetz in Österreich und drei Erdgasspeicher. Die OMV Gas und EconGas (eine 50% Tochter der OMV Gas International) verkauften im Jahr 2005 zusammen 8,9 Mrd m3 Gas. Die verkaufte Transportkapazität auf den Transitleitungen betrug 2005 rund 44,5 Mrd m3/a Erdgas. Neben der Versorgung für Österreich wird über diese Leitungen Erdgas nach Deutschland, Italien, Frankreich, Slowenien, Kroatien und Ungarn transportiert. OMV ist damit ein wichtiger Bestandteil des europäischen Erdgasverbundes und eine zentrale Erdgasdrehscheibe Europas.

OMV Aktiengesellschaft:

Mit einem Konzernumsatz von EUR 15,6 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 5.226 im Jahr 2005 sowie einer Marktkapitalisierung von rund EUR 13 Mrd ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsenotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 18 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Im Bereich Erdgas verfügt die OMV über Speicher, ein 2.000 km langes Leitungsnetz und transportiert jährlich rund 45 Mrd m" in Länder wie Deutschland oder Italien. Die OMV ist an integrierten Chemie- u. Petrochemiebetrieben - zu 50% an AMI Agrolinz Melamin International GmbH und zu 35% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten -beteiligt. Weitere wichtige Beteiligungen: 51% an Petrom SA, 50% an der EconGas GmbH, 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, 10% an der ungarischen MOL.
Mit der Übernahme der Aktienmehrheit an der rumänischen Petrom entstand der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,4 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 330.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von 26,4 Millionen Tonnen. OMV verfügt nunmehr über 2.520 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 34% an der Petrol Ofisi, Türkei´s führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.
Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)

Die OMV hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Rückfragen & Kontakt:

OMV
Presse: Bettina Gneisz Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: bettina.gneisz@omv.com
Thomas Huemer Tel.: 0043 1 40 440 21660
E-Mail: thomas.huemer@omv.com

Investoren/Analysten:
Ana-Barbara Kuncic Tel.: 0043 1 40 440 21600
E-Mail: investor.relations@omv.com

Internet: http://www.omv.com

Ballard Associates Limited
Louise Ballard Tel.: +44 207 062 1193
E-mail: louise@ballard-associates.com
Isabel Fox Tel.: + 44 207 062 1192
E-mail: isabel@ballard-associates.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001