Bleiburger Wiesenmarkt: LH Haider kündigte Wirtschaftsinitiativen an

Viel Politprominenz bei der Wiesenmarkt-Eröffnung - Bioenergiezentrum und Hotel bringen Entwicklungsschub

Klagenfurt (LPD) - Bei der heutigen Eröffnung des 613. Bleiburger Wiesenmarktes, der sich einmal mehr als Publikumsmagnet erwies, sagte Landeshauptmann Jörg Haider, dass es ihm und Verkehrslandesrat Gerhard Dörfler gelungen sei, die jahrzehntelange Forderung nach Errichtung der Lippitzbachbrücke auch in die Tat umzusetzen. Weitere Initiativen werden folgen, um die Region wirtschaftliche voranzubringen, kündigte der Landeshauptmann an. So werde im Bleiburger Raum ein Bioenergiezentrum in Kombination mit einem Jugendhotel errichtet. Damit könne der Tourismus auch im Zusammenhang mit dem Wintersportgebiet Petzen vorangetrieben werden. Kärnten befinde sich in guter Entwicklung, noch nie sei die Arbeitlosenzahl so niedrig und die Zahl der Beschäftigten so hoch gewesen. Diesen positiven Zukunftsweg gelte es fortzusetzen, so Haider. Auch die für Bleiburg getroffene Ortstafel-Lösung sei ordentlich und für alle vertretbar.

Ministerin Gastinger überbrachte die Grüße der Bundesregierung und gab für das Bezirksgericht Bleiburg eine Bestandsgarantie ab. Auch der Kasernenstandort Bleiburg bleibe erhalten, teilte Kulturreferent Michael Jernej erfreut mit.

Der Bleiburger Wiesenmarkt, das größte und älteste Volksfest des Kärntner Unterlandes und eine wirtschaftlich imposante Leistungsschau der Region, bildet, zumal am Eröffnungstag, immer auch eine politische Bühne. Heute war sehr viel Politprominenz angereist, an der Spitze die Bundesministerin Ursula Haubner, Bundesministerin Karin Gastinger, Staatssekretär Sigisbert Dolinschek und Bündnisobmann Peter Westenthaler, weiters LHStv. Gaby Schaunig, die Landesräte Gerhard Dörfler, Wolfgang Schantl und Reinhart Rohr sowie Landtagspräsident Josef Lobnig, Tourismusdirektor Seppi Bucher, die Landtagsabgeordneten Rolf Holub, Jakob Strauss und Barbara Lesjak. Ebenfalls teilgenommen hat NRAbg. Klaus Auer.

Grußworte sprachen Bürgermeister Stefan Visotschnig, Kulturreferent Jernej, LHStv. Gaby Schaunig, Landwirtschaftskammerpräsident Walfried Wutscher, LAbg. Rolf Holub und NRAbg. Klaus Auer. Visotschnig wies auf den Alpen-Adria-Ausstellung am Wiesenmarkt hin. Auch habe Bleiburg mit Lovran eine Städtepartnerschaft geschlossen. Jernej spendierte der Justizministerin und ihrer Familie auch einen dreitägigen Urlaub in Bleiburg.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0002