Spritsparen: Neues Ausbildungsprogramm bei Postbus angelaufen

Lenkerwettbewerb als Auftakt: Spritspar-Sieger kommt aus Oberösterreich, Platz 2 geht an Kärnten, Platz 3 an Tirol

Wien (OTS) - (Wien - 02. September 2006) - Zum Auftakt des Pilotprojektes "Spritsparende Fahrweise für PostbuslenkerInnen" fand gestern im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum in Teesdorf ein Spritsparwettbewerb statt. Insgesamt fuhren 78 nominierte Postbus-LenkerInnen aus allen Bundesländern um den Titel "Postbus-Spritsparmeister 2006". Ziel war zu lernen, wie durch eine weiterentwickelte Fahrweise ein spürbarer Beitrag zum aktiven Klimaschutz geleistet werden kann. Bei dem Wettbewerb wurden Zeit und Spritverbrauch in jeweils zwei Durchgängen gemessen. Zwischen den Durchgängen wurden die LenkerInnen in spritsparender Fahrweise weiter geschult.****

Das Ergebnis: ein signifikant geringerer Treibstoffverbrauch und ein klarer Sieger: Josef Liuecker aus Oberösterreich gewann das Rennen um die Nummer 1 in Sachen Spritsparen, vor Walter Schwerlaib aus Kärnten und Raimund Flach aus Tirol. "Mit dieser Aktion wollen wir bei unseren Lenkerinnen und Lenkern das Bewusstsein für ökonomisches, ökologisches und Ressourcen schonendes Fahren schaffen", unterstrich Michael Gassauer, Geschäftsführer der ÖBB-Postbus GmbH bei der feierlichen Siegerehrung gestern, Freitag. Und: "Es hat sich klar gezeigt, dass hier einiges im Sinne der Umwelt und der Sparsamkeit zu bewegen ist. Wir werden das Programm daher fortsetzen".

Postbus bildet 2.800 Lenker zu "Spritsparmeistern" aus

Bei dem Pilotprojekt "Spritsparende Fahrweise für PostbuslenkerInnen" werden in den nächsten Monaten 2.800 LenkerInnen zu "Spritsparmeistern" ausgebildet. Durch umweltbewusste und spritsparende Fahrweise wird beim Postbus mit einer Einsparung beim Treibstoffverbrauch von 4,6 Prozent gerechnet. Damit könnte innerhalb eines Jahres der Ausstoß von 5.000 Tonnen des Treibhausgases C02 vermieden werden. "Mit diesem Projekt tragen wir nicht nur zum Klimaschutz bei, sondern können auch enorme Treibstoffkosten einsparen", so Gassauer.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Gürtler
Pressesprecherin ÖBB-Postbus GmbH
ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Tel. 01/93000-44275
Mail: katharina.guertler@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001