ÖGB: Weder Matznetter noch Amon entscheiden Termin der Bilanzveröffentlichung

ÖVP nimmt Verunsicherung der Beschäftigten für Wahlkampf in Kauf

Wien (ÖGB) - Weder SPÖ-Finanzsprecher Christoph Matznetter noch ÖAAB-Generalsekretär Werner Amon entscheiden über den Termin der Veröffentlichung der ÖGB-Bilanz. Das stellt der ÖGB zu den heute in einer Amon-Pressekonferenz vorgebrachten Anschuldigungen fest. ++++

Werner Amon nimmt im beginnenden Intensivwahlkampf offenbar ganz bewusst die Verunsicherung der ÖGB-Beschäftigten in Kauf, um sich für die Nationalratswahl zu profilieren. Das sei ein absolut schändliches Verhalten auf dem Rücken der ArbeitnehmerInnen.

ÖGB, 28. September 2006 Nr. 556

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel.: +43 (1) 534 44/222 DW
Fax: +43 (1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002