"Slowakische Tage" im schlossORTH Nationalpark-Zentrum

Führungen und Touren am 29. August

St. Pölten (NLK) - Mit speziellen Programmen in der Landessprache und mit ermäßigten Preisen wendet sich der Nationalpark Donau-Auen morgen, 29. August, und am 15. September bei den "Slowakischen Tagen" im Besonderen an die BesucherInnen aus dem östlichen Nachbarland. Der Grund: Der Nationalpark erstreckt sich bekanntlich entlang des Stromes bis an die österreichisch-slowakische Grenze knapp vor Bratislava.

Bei diesen "Slowakischen Tagen" sind Führungen im schlossORTH vorgesehen, die jeweils um 13 Uhr beginnen und rund eine Stunde dauern. Zudem werden Führungen durch das Schloss und geführte Touren entlang des Fadenbach-Erlebnisweges in die Orther Au angeboten, und zwar jeweils in slowakischer Sprache. Diese Kombination beginnt jeweils um 14 Uhr und dauert rund drei Stunden.

Neben dem Nationalpark Donau-Auen erfreuen sich auch weitere Ausflugsziele der Region wie Schlosshof und Eckartsau, die Mittelalterstadt Hainburg sowie der Archäologische Park Carnuntum bei Gästen aus der nahen Slowakei wachsender Beliebtheit. Das Nationalpark-Zentrum ist Teil eines INTERREG-Projektes und wird durch die Eco Plus, das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit sowie durch die EU gefördert.

Weitere Informationen und Anmeldung: schlossORTH Nationalpark-Zentrum, 2304 Orth an der Donau, Telefon 02212/3555, e-mail schlossorth@donauauen.at, www.donauauen.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004