Stadtentwicklungsprojekt Rothneusiedl - SP-Schieder: "Projekt läuft nach Plan!"

Wien (SPW-K) - "Die Sorgen der Wiener ÖVP sind unbegründet: Das Stadtentwicklungsprojekt Rothneusiedl wird in den nächsten Jahren unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen mit großer Sorgfalt Zug um Zug verwirklicht," reagierte heute der Planungssprecher der SPÖ-Wien, Mag. Andreas Schieder, auf Aussagen der Wiener ÖVP.

Derzeit werde für Rothneusiedl - so wie für alle anderen im Stadtentwicklungsplan ausgewiesenen Zielgebiete - ein Entwicklungsmanagement eingerichtet. "Dieses soll die Grundlage für die systematische Umsetzung des Vorhabens bilden", so Schieder weiter. Für die Zeit zwischen der möglichen Fertigstellung der Sportstätte 2011 und der vorgesehenen Betriebsaufnahme der U-Bahnlinie U1 2015 könne auch ein intensiver Buspendelbetrieb die Zuschauerströme zu und von Fußballmatches durchaus bewältigen. "Dass dies möglich ist, zeigt auch das bislang noch nicht an das U-Bahnnetz angeschlossene Ernst-Happel-Stadion im Prater. Bei Sport-, vor allem Fußballgroßereignissen, benützen zehntausende BesucherInnen die Tramgarnituren. Das künftige Stadion in Rothneusiedl wird allerdings nur etwas mehr als die Hälfte Fassungsvermögen wie das Ernst-Happel-Stadion aufweisen. Mit der Fertigstellung des neuen Stadtteils mit neuen Wohnungen und Einkaufsmöglichkeiten wird dann auch die U-Bahn nach Rothneusiedl fahren.

"Das Projekt läuft nach Plan: Die Gedankenspielereien der ÖVP zum Thema Rothneusiedl sind also vergebene Liebesmüh", betonte Schieder abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002