ÖVP: Alternative zu Stadion Rothneusiedl

Wien (OTS) - In einem Pressegespräch am Montag mit dem Planungssprecher der ÖVP Wien, GR. Alfred Hoch, lehnte die ÖVP erneut den Neubau des Stadions ab. Der Standort sei nicht gut gewählt, da es bis zur Eröffnung noch keine ideale öffentliche Verkehrsanbindung gäbe, mit der U1 Verlängerung rechne man frühestens 2015. Wobei mit der Fertigstellung des Stadions 2011 gerechnet wird.

Als Alternative nannte er den Bereich Landgutgasse 28/ Laxenburgerstrasse 2 in Favoriten, dort gäbe es eine optimale Verkehrsanbindung und Stadtnähe wäre auch gegeben. Derzeitiger Eigentümer ist die ÖBB, die aber bereit sei, dass Gelände, im Ausmaß von rund 70.000 Quadratmeter, zu verkaufen. Dieses Areal könne auch für eine so genannte Mehrzweckarena konzipiert werden, Beispielsweise könnten dort auch kulturelle Veranstaltungen einen Platz finden, so der VP- Mandatar.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, zeinitzer.gerhard@oevp.wien.at, im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) ch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Prof. Fritz Kucirek
Tel.: 4000/81 081
kuc@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008