ARGE "Stadtmauerstädte Niederösterreichs"

Bohuslav eröffnet Stadtmauerrundweg in Retz

St. Pölten (NLK) - In Niederösterreich haben sich neun Kleinstädte zur Arbeitsgemeinschaft "Stadtmauerstädte Niederösterreichs" zusammengeschlossen, um das historische Erbe der Stadtmauern zu bewahren und als touristisches Potenzial stärker zu nutzen. Das von der NÖ Dorf- und Stadterneuerung betreute Netzwerk umfasst Drosendorf, Eggenburg, Hainburg an der Donau, Horn, Laa an der Thaya, Retz, Waidhofen an der Thaya, Weitra und Zwettl.

Unter einer gemeinsamen Auftrittslinie werden touristische Packages geschnürt, Weiterbildungskurse für StadtführerInnen abgehalten sowie beschilderte Rundwege durch den historischen Stadtkern und entlang der Stadtmauern angelegt. Neben dem verbindenden Element Stadtmauer profiliert sich dabei jede Stadt mit ihren ganz eigenen Schwerpunkten.

Der erste Stadtmauerrundweg wird am Sonntag, 3. September, um 13.30 Uhr in Retz durch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav offiziell eröffnet. Nach dem Festakt am Hauptplatz lädt die Weinstadt Retz zu einem Spaziergang entlang des Rundweges und zu mittelalterlichen Speisen und Getränken im Retzer Althof. Für Besucher bietet sich entlang des Stadtmauerrundwegs eine gute Gelegenheit, Retz zu entdecken: Die Stadtmauer ist zu einem großen Teil sehr gut erhalten, und nach wie vor gelangt man von Norden her nur durch das schmale "Znaimer Tor" ins Stadtzentrum.

Nähere Informationen bei der NÖ Dorf- und Stadterneuerung/Regionalbüro Weinviertel unter 0676/88 59 12 06, Dipl.Ing. Margit Fiby, e-mail weinviertel@dorf-stadterneuerung.at und www.dorf-stadterneuerung.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001