Präsentation des Recherche- und Informationssystems der ständigen Ausstellung des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW)

Wien (OTS) - Mediengespräch

Wann: Dienstag, 29. August 2006, 10 Uhr.
Wo: Museum und Veranstaltungszentrum des DÖW
Altes Rathaus, 1010 Wien, Wipplingerstraße 6-8, Eingang im Hof.

Wissenschaftliche Leiterin des DÖW Univ.-Doz. Dr. Brigitte Bailer, und
Thomas stern (braintrust gmbh)

führen durch die Ausstellungswebsite.

Die neue Ausstellungswebsite bietet eine Fülle an Information in deutscher und englischer Sprache zu den einzelnen Themen der DÖW-Ausstellung von der Vorgeschichte des Nationalsozialismus über Widerstand und Verfolgung in der NS-Zeit bis zur Aufarbeitung der NS-Vergangenheit nach 1945. Texte, Bilder, Dokumente und vieles andere mehr stellt das System zur Verfügung. Diese Abfragemöglichkeit soll Interessierten weiterführende Recherchen ermöglichen. Fotos und Informationen aus der Erkennungsdienstlichen Kartei der Gestapo Wien sowie die Shoah-Datenbank mit Informationen zum Schicksal von über 62.000 österreichischen Opfern des Holocaust sind wesentliche Bestandteile der Internet-Präsentation.
Das neue Recherche- und Informationssystem bietet ein Maximum an Flexibilität. Neue Forschungsergebnisse oder ergänzende Dokumente werden laufend eingebaut.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes
christine.schindler@doew.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008