Baumgartner-Gabitzer: Österreich ist bei Tierschutz Vorbild in Europa

Krainer sollte sich nicht nur im Wahlkampf mit Tierschutz befassen

Wien, 25. August 2006 (ÖVP-PK) "Bundesministerin Maria Rauch-Kallat war die erste und einzige, die während einer EU-Präsidentschaft eine EU-weite Tierschutzkonferenz abgehalten hat", sagte ÖVP-Verfassungs- und Tierschutzsprecherin Ulrike Baumgartner-Gabitzer zu Aussagen von Jan Krainer und Jörg Leichtfried. Ein Ziel dieser Konferenz war die Schaffung von EU-weiten Mindeststandards für den Tierschutz. "Österreich IST auf dem Gebiet Tierschutz eindeutig Vorbild für Europa", so Baumgartner-Gabitzer weiter. ****

Die von Krainer angesprochene Aufnahme des Tierschutzes in die Verfassung ist, so die ÖVP-Verfassungs- und Tierschutzsprecherin, ein Punkt, der im Rahmen der Gestaltung einer neuen österreichischen Bundesverfassung zu diskutieren sein wird.

Zum Thema Import von Hunde- und Katzenfellen meinte Baumgartner-Gabitzer, dass ein alleiniges Importverbot für Österreich nicht zielführend wäre, ohne eine entsprechende Deklarationspflicht der bereits in Kleidungsstücken verarbeiteten Felle. Ministerin Rauch-Kallat sei diesbezüglich in Gesprächen mit dem zuständigen EU-Kommissar Marcos Kypriano, der an einem europaweiten Importverbot von Hunde- und Katzenfellen arbeite. "Zudem ist dieses Thema auch als wichtiger Punkt im finnischen Präsidentschaftsprogramm enthalten. Österreich wird entsprechende diesbezügliche Schritte jedenfalls unterstützen", so Baumgartner-Gabitzer.

Abschließend stellte Baumgartner-Gabitzer fest, dass die Tierschutzsprecher aller Parteien bisher dieses Thema zum Wohle der Tiere bewusst aus parteipolitischem Hick-Hack herausgenommen hätten. "Es stünde Krainer gut an, würde er sich ebenfalls an diese sinnvolle Gepflogenheit halten und sich zudem nicht nur in Wahlkampfzeiten mit diesem Thema befassen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006