Nachmittagsbetreuung: Für SPÖ sind BZÖ-Versprechen Augenauswischerei

Trannacher: "Schaffung von Ganztagsschulen, statt oranger Wahlversprechen mit unausgereiften und nicht realisierbaren Rohentwürfe"

Klagenfurt (SP-KTN) - "Mit einem so wichtigen Thema wie der Nachmittagsbetreuung so sorglos umzugehen, ist der blanke orange Hohn", stellte SP-Frauenvorsitzende, LAbg. Sieglinde Trannacher, in Reaktion auf jüngste Anschüttungen der SPÖ durch LHStv. Martin Strutz fest. "Mit 8000 Euro Landeszuschuss pro Betreuungsstelle ist niemandem geholfen, da man damit keine seriöse Nachmittagsbetreuung im benötigten Umfang realisieren kann", so Trannacher. "Wieviel wollen Sie denn den Betreuuerinnen mit diesen Landesmitteln als Stundenlohn bezahlen? 50 Cent oder vielleicht doch einen Euro?", lockt der Strutz-Haider-Vorschlag der SP-Frauenvorsitzenden sowie zahlreichen Experten lediglich ein Kopfschütteln hervor.

Statt leerer undurchdachter und unausgereifter oranger Rohentwürfe bedarf es einer seriösen, nachhaltigen und den Bedürfnissen der Kinder wie auch denen der Eltern entsprechenden Betreuung. "Jedes Kind hat ein Anrecht auf eine qualitative und umfassende Nachmittagsbetreuung und nicht auf einen orangen 08/15-Murks", forderte Trannacher den Ausbau des Angebotes zur Betreuung der SchülerInnen sowie deren Finanzierung durch den
Bund.

Ganztagsschulen seien ein anzustrebendes Modell zur Verbesserung der Nachmittagsbetreuung, kritisierte Trannacher das fehlende Angebot in diesem Bereich. Schon seit langem setze sich die SPÖ für diese Schulform ein, verwies Trannacher auf die positiven Aspekte dieser kindgerechten Bildungsform. Zum einen könnten Bildungsdefizite der SchülerInnen abgebaut und zum anderen berufstätige Eltern entlastet werden, bekräftigte Trannacher die Forderung nach einer flächendeckenden Schaffung von Ganztagsschulen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002