Europäische Staatsforste-Vereinigung mit neuer Repräsentanz in Brüssel

Estischer Forstexperte Erik Kosenkranius wird Eustafor Executive Director.

Wien, 24. August 2005 (OTS) - Wien, 25. August 2006 - Die im Mai 2006 gegründete Interessenvertretung der europäischen Staatsforste Eustafor (European State Forest Association) etabliert sich mit einem Büro in Brüssel. Der estische Forstexperte Erik Kosenkranius (35) wird dieses ab Anfang Oktober 2006 leiten. Er konnte ein internationales Auswahlverfahren für sich entscheiden.

Kosenkranius war nach Absolvierung von Studien im In- und Ausland zuletzt Leiter der Forstabteilung im estischen Umweltministerium und besitzt langjährige Erfahrung im Bereich von Interessenvertretungen. Als Eustafor Executive Director bildet er die Europa-Schnittstelle für derzeit 21 Mitglieder aus 17 Ländern.

Eustafor-Präsident Thomas Uher, Vorstand der Österreichischen Bundsforste AG, begründet die Entscheidung der Staatsforste-Vereinigung für den EU-Stützpunkt: "Mit einer starken Präsenz vor Ort verbreitern wir die Basis für die Aktivitäten der europäischen Forstwirtschaft. Gleichzeitig erhöhen wir das Gewicht der gemeinsamen Anliegen der Forstwirtschaft an die europäische Umwelt- und Forstpolitik."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundesforste AG
Susanne Langmair-Kovács
Tel. (+43 2231) 600-216
Mobil (+43 664) 819 73 02
E-Mail: susanne.langmair@bundesforste.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRI0001