Die Kampagne der SPÖ in Oberösterreich

Trucktour und Freundschaftstreffen in Wels : Neue Fairness braucht das Land.

Linz (OTS) - "Die Bürgerkontakte bei der
Gusenbauer-Sommerwanderung oder bei allen unseren Veranstaltungen in den letzten Wochen haben gezeigt, dass die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher ganz genau unterscheiden zwischen dem BAWAG-Skandal und der skandalösen Politik der Schüssel-Regierung. Deshalb sind wir auch nach wie vor optimistisch für die Nationalratswahl. Ich bin überzeugt, dass die SPÖ als stärkste Partei aus diesen Wahlen hervorgehen kann und Österreich dann wieder auf einen guten Weg gebracht wird. Die Chance auf Platz 1 lebt. In Oberösterreich wollen wir an der Schallmauer von 40 Prozent hörbar kratzen!", bringt SPÖ-Landesgeschäftsführer LAbg. Reinhard Winterauer Stimmung und Ausgangslage seiner Partei auf den Punkt.

"Ab 1. Oktober wird Österreich mit Gusenbauer als jüngstem Bundeskanzler der Zweiten Republik wieder einen guten Weg gehen!", zeigt sich Winterauer überzeugt.

Am Sonntag ist Oberösterreich-Premiere für Alfred Gusenbauers "Tour de Chance ‚06" mit dem modernsten Show-Truck Europas in Schwertberg, Walding, Braunau und Schärding. Alfred Gusenbauer wird bei seiner Tour von namhaften österreichischen KünstlerInnen und Musikgruppen -. u.a. Opus und Edlseer - begleitet, die ein attraktives Rahmenprogramm für alle Bevölkerungsschichten gewährleisten.

Diese Nationalratswahl ist eine Abstimmung über die bisherige Schüssel-Politik.
Schüssels traurige Bilanz: Höchste Arbeitslosigkeit in der Zweiten Republik. 60.000 arbeitslose Jugendliche - davon mehr als 7.000 in Oberösterreich! Stetig sinkendes Wirtschaftswachstum. Und das alles bei Rekord-Steuerbelastung und Rekord-Schuldenstand.
Die Regierung ist dafür verantwortlich, dass österreichweit 1.000 Postämter, 120 Gendarmerieposten, 50 Bezirksgerichte, zahlreiche Schulen und Nebenbahnen zugesperrt haben. In Oberösterreich hat diese Regierung die Schließung von 125 Postämtern und 16 Bezirksgerichten zu verantworten. 15 Gendarmerieposten und sieben Polizeidienststellen wurden zugesperrt.

Dazu kommt, was uns von der ÖVP nach den Wahlen droht.
Die ÖVP schnürt schon das nächste Belastungspaket.
Die ÖVP will nicht nur Schuldgeld abkassieren und die PKW-Maut einführen, sondern auch unser Wasser verkaufen und die Pensionen weiter kürzen.

Ganz anders der Weg der SPÖ: Sie steht für eine gerechte Verteilung des Wohlstands und faire Chancen für die Menschen.
Die SPÖ wird der Jugend eine Zukunft geben.
Die SPÖ wird für die beste medizinische Versorgung für alle sorgen. Die SPÖ wird für faire und sichere Pensionen sorgen.
Die SPÖ wird die Studiengebühren abschaffen.
Die SPÖ wird die Eurofighter stornieren.
Die SPÖ wird 100.000 neue Kinderbetreuungsplätze schaffen.

Neue Fairness braucht das Land.

"Neue Fairness braucht das Land!" Unter diesem Motto tritt die SPÖ am 1. Oktober an, um Österreich moderner, sozialer und gerechter zu machen. Wenn die Trucktour nach Oberösterreich kommt, wollen SPÖ-Spitzenkandidat Alfred Gusenbauer und Landesparteivorsitzender LH-Stv. DI Erich Haider gemeinsam mit den regionalen NationalratskandidatInnen Chancen und Möglichkeiten für unser Land aufzeigen und deutlich machen, wie wichtig es ist, bei der Wahl am 1. Oktober ein Zeichen zu setzen. Es muss zu einer Richtungsentscheidung kommen, damit der Politik des Ausverkaufens, Zusperrens und des Sozialabbaus bald ein Ende gesetzt wird.

Mit auf Tour sind in Oberösterreich:

  • Alfred Gusenbauer
  • Barbara Prammer
  • Erich Haider
  • Jugendkandidatin Barbara Kapeller
  • regionale Kandidatinnen und Kandidaten für den Nationalrat

Tour de Chance 06 - so lautet der Titel der Wahlkampftour von SPÖ-Vorsitzendem Alfred Gusenbauer durch ganz Österreich. Wie schon die Startklar-Tour wird auch die Tour de Chance 06 den SPÖ-Chef in die Regionen Österreichs führen. An 17 Tourtagen wird Gusenbauer insgesamt mehr als 50 Veranstaltungen absolvieren und den Menschen für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen.

Für seine Auftritte quer durch ganz Österreich steht dem SPÖ-Vorsitzenden der modernste Show-Truck Europas zur Verfügung mit einer 80-Quadratmeter-Bühne, vollausgestatteter Ton-, Licht und Viedeotechnik sowie einer 24-Quadratmeter LED-Wand. Damit ist ein optimaler Rahmen auch für ein attraktives und unterhaltsames Rahmenprogramm gesichert.

OÖ-Termine für die "Tour de Chance ‘06":

Sonntag, 27. August 2006:

10.00 Schwertberg, Marktplatz

13.00 Walding. Sportpark

17.00 Braunau, Stadtplatz

19.30 Schärding, Stadtplatz

Samstag, 9. September 2006:

20.30 Steyr, Stadtplatz

Sonntag, 10. September 2006:

10.00 Pregarten

12.30 Bad Schallerbach

17.00 Gmunden, Stadtplatz

20.00 Vöcklabruck, Stadtplatz

2. September: Großes SPÖ-Freundschaftstreffen auf der Welser Messe

Zu einem großen Freundschaftstreffen kommen die oberösterreichischen SozialdemokratInnen am Samstag, 2. September auf der Welser Messe zusammen, um gemeinsam mit Alfred Gusenbauer und Erich Haider ein Zeichen zu setzen, damit der Politik des Ausverkaufens, Zusperrens und des Sozialabbaus bald ein Ende gesetzt wird.

Diese Veranstaltung, die um 9.30 Uhr im Festzelt Schloss Eggenberg beginnt, ist der offizielle Start in eine gemeinsame, große Wahlbewegung für soziale Gerechtigkeit, Sicherheit und eine faire Verteilung des Wohlstands. Für Unterhaltung sorgen dabei "Opus", "Die Edlseer" und "Rondo Vienna".

Nach der Begrüßung durch den Welser Bürgermeister Dr. Peter Koits werden Landesparteivorsitzender LH-Stv. DI Erich Haider und Bundesparteivorsitzender Dr. Alfred Gusenbauer in ihren Referaten deutlich machen, warum es bei der Nationalratswahl am 1. Oktober zu einer Richtungsentscheidung kommen muss, die neue Fairness für das Land bringt.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001