"Tag der offenen Tür" in 62 NÖ Pflegeheimen

Bohuslav: Sich selbst ein Bild vom Pflegeangebot machen

St. Pölten (NLK) - Am Samstag, 9. September, laden Niederösterreichs Pensionisten- und Pflegeheime wieder zu einem landesweiten "Tag der offenen Tür" ein. Bereits zum vierten Mal veranstaltet das Land Niederösterreich gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft der NÖ Heime diese Leistungsschau der NÖ Altenpflege. Einen ganzen Tag lang haben Interessierte die Möglichkeit, sich direkt vor Ort über die vielfältigen Angebote zu informieren und sich auch persönlich beraten zu lassen.

"Mit dieser Initiative wollen wir der Bevölkerung, gerade in Zeiten der aktuellen Pflegediskussion, die vielen hervorragenden Leistungen, die im Bereich individueller Pflege und sozialer Betreuung für alte Menschen in unseren Häusern tagtäglich erbracht werden, sichtbar und zugänglich machen", so Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Niederösterreichs Heime sind in den vergangenen Jahren zu modernen Dienstleistungsbetrieben ausgebaut worden, die ein Altern in Würde ermöglichen. "In unseren Häusern wird hochwertigste Arbeit geleistet, und auch das Ausbauprogramm läuft auf Hochtouren. Ein Besuch in einem unserer Häuser bietet die Möglichkeit, sich selbst ein genaues Bild vom Pflegealltag zu verschaffen und allfällige Ängste zu beseitigen", hält Bohuslav dazu fest. Mit Maßnahmen wie den ehrenamtlichen Besuchsdiensten, dem Ausbau neuer Formen der Pflege oder dem NÖ Hospiz- und Palliativkonzept nehme Niederösterreich außerdem einen Spitzenplatz im Bundesländervergleich ein.

Landesrätin Bohuslav wird am Vormittag des 9. September das Landespflegeheim Korneuburg (Start um 9.30 Uhr mit Pressefrühstück und einer Projektpräsentation mit dem Kindergarten der Stadt) und das Pflegeheim der Stadt Stockerau besuchen. Am Nachmittag ist der Besuch in den Landespflegeheimen Hollabrunn und Laa an der Thaya vorgesehen.

Das Programm am "Tag der offenen Tür" ist sehr vielfältig und hält für jede Altersgruppe etwas bereit: Kulturnachmittag mit Lesung und Vernissage (z. B. LPH Waidhofen an der Ybbs), Mostheuriger (z. B. LPH Hainfeld), Frühschoppen und Gesundheitsstraße (z. B. Haus der Barmherzigkeit in Kirchstetten), diverse Fachvorträge, Erdäpfelkirtag (z. B. LPH Wilhelmsburg), Oldtimerausstellung (z. B. LPH Retz), Eröffnung von Therapiegärten (z. B. LPH Bad Vöslau) oder die Vorführung eines Therapiehundes im Landes-Pensionistenheim Hollabrunn. Im Vorjahr nutzten rund 10.000 Menschen das Angebot, heuer werden rund 15.000 Besucher erwartet.

Nähere Informationen unter www.noeheime.at sowie bei der Abteilung Landesheime, Dr. Otto Huber, Abteilung Landesheime, Telefon 02742/9005-16380, e-mail post.gs7@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001