Grillitsch: Wir werden Gradwohls launige Aussendungen vermissen

Scheidender SP-Agrarsprecher unterliegt allerdings Irrglauben

Wien, 24. August 2006 (ÖVP-PK) "Wir fühlen uns geehrt, dass sich SP-Agrarsprecher Heinz Gradwohl in einer seiner letzten Presseaussendungen vor dem Ausscheiden aus dem Nationalrat noch einmal mit dem Bauernbund auseinandersetzt. In der fachlichen Frage der Offenlegung der Agrar-Ausgleichszahlungen muss man nichts desto Trotz feststellen, dass er einem Irrglauben unterliegt", sagte Bauernbundpräsident Abg.z.NR Fritz Grillitsch zu den heutigen Aussagen Gradwohls, der ja bereits angekündigt hat, in der nächsten Legislaturperiode nicht mehr im Nationalrat vertreten zu sein. ****

"Gradwohls launige Aussendungen werden uns fehlen und wir
werden sie stets in bester Erinnerung behalten. Ebenso werden wir Heinz Gradwohl selbst als Agrarsprecher im Nationalrat vermissen -als Kollegen, mit dem wir stets positive Sachdiskussionen führen konnten. In der derzeitigen Situation der SPÖ ist nämlich kein gleichwertiger Nachfolger für Gradwohl in Sicht", so der Bauernbundpräsident abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005