Stummvoll: Kernstück der SPÖ-Steuerpolitik ist Belastung

SPÖ-Ideen zur Entlastung sind neue Steuern

Wien, 24. August 2006 (ÖVP-PK) "Das Kernstück der SPÖ-Steuerpolitik ist Belastung", betonte ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll zu den Aussagen von SPÖ-Matznetter. Mit den unfinanzierbaren Wahlzuckerln der SPÖ schlittere Österreich in den alten Weg der SPÖ-Schuldenpolitik zurück. Das SPÖ-Wirtschafts(in)kompetenzteam habe nur neue Steuern und weitere Belastungen im Programm: Erhöhung der Krankenversicherungsbeiträge, eine Sparbuch, Mieter- und Häuslbauer- sowie eine Maschinensteuer -diese Liste könne man auch noch weiterführen. Stummvoll abschließend: "Entlastung beginnt bei der SPÖ mit neuen Steuern, die Logik dahinter kann man nicht erkennen." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0004