Der Mauerbachsteg ist im Anrollen

Einhebung des Steges kommende Woche

Wien (OTS) - Der neue Mauerbachsteg ist im wahrsten Sinne der
Wortes im Anrollen. In der Nacht von Donnerstag, 24. August 2006 auf Freitag, 25. August 2006 wird der 58 Tonnen schwere Steg mittels Tieflader aus dem Werk in Kärnten angeliefert. Am Montag, 28. August 2006 wird der Steg in der Nacht mittels Autokran eingehoben und in seine richtige Position gesetzt. In den nächsten Wochen erfolgen dann die Restarbeiten wie Geländermontagen und Gehwegsanschlüsse. Noch Ende September soll die Eröffnung der neuen Verbindung über die Mauerbachstraße erfolgen.

Der Steg im Detail

In der Nähe zum Bahnhof Hadersdorf-Weidling entsteht durch die MA 29 - Brückenbau und Grundbau ein neuer Fuß- und Radweg, der über die Mauerbachstraße führen wird. Das architektonisch ausgestaltete Stahltragwerk in unmittelbarer Nähe des Bahnhofes Hadersdorf ist ein unübersehbarer Blickfang im Verlauf der Radstrecke. Länge des Tragwerkes ist 30 Meter, die Breite beträgt drei Meter. Die Baukosten für den Steg betragen 540.000 Euro.

Der Mauerbachsteg stellt einen Lückenschluss im Radweg von Wien - Innere Stadt nach Purkersdorf dar. Die Nähe zum Wienerwald, der "Grünen Lunge Wiens", macht die Verbindung für den Radverkehr besonders attraktiv. Die Grundsätze der Barrierefreiheit wurden bei diesem Steg natürlich berücksichtigt. Durch die Errichtung des Mauerbachsteges ist dann eine kreuzungs- und barrierefreie Überquerung der Mauerbachstraße möglich.

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) wur

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Kurt Wurscher
MA 29-Brückenbau und Grundbau
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 4000/96967
Mobil: 0664/224 89 28
wur@m29.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010