IV-GS Beyrer: Lob für Kompetenzzentren-Reform

Chancen für Reform unter starker Mithilfe der Industrie genutzt - Bekenntnis zur Finanzierungssicherheit entscheidend

Wien (OTS) - (PdI) Als "wesentlichen Faktor zur Stärkung des Industriestandortes und für die internationale Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Industrie" bezeichnete der Generalsekretär der Industriellenvereinigung (IV) Mag. Markus Beyrer heute, Donnerstag, die in den vergangenen Jahren gesetzten Maßnahmen im Forschungsbereich. Insbesondere erwähnte Beyrer die zusätzlichen F&E-Mittel sowie die Forschungsprämie und den Forschungsfreibetrag. Die in Alpbach präsentierte Reform der Zusammenarbeit von Industrie und Wissenschaft in den industriellen Kompetenzzentren sei ein "weiterer Baustein". Der Erfolg sei auch Verdienst der österreichischen Industrie, die sich an den Kompetenzzentrenprogrammen Kplus, Kind und Knet seit 1998 in hohem Ausmaß beteiligt habe, so der IV-Generalsekretär. "Die Chancen für eine Reform wurden - in Kooperation mit der Industrie - genutzt, um weitere Qualitätsverbesserungen und neue Impulse in der Zusammenarbeit zwischen Industrie und Wissenschaft herbeizuführen."

Es sei "ein deutliches Signal", dass für die nächsten fünf Jahre nunmehr über 500 Millionen Euro für Forschung zur Verfügung stehen würden. Davon werde rund die Hälfte von der Industrie kommen. Das neue Programm habe "einen hohen Anspruch an Forschungs- und Umsetzungsexzellenz. Im internationalen Wettbewerb ausschlaggebende Technologiestärkefelder werden durch Kooperation, Bündelung von vorhandenen Ressourcen und die Anstellung exzellenter Forscher und Forscherinnen, sowohl in der Industrie als auch in der Wissenschaft weiter forciert", so Beyrer. Vor diesem Hintergrund sei die in Alpbach vorgestellte Zusammenführung der bisherigen Kompetenzzentrenprogramme zum Programm COMET ("Competence Centers for Excellent Technologies") "eine richtige und wichtige Maßnahme", so der IV-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002