SPÖ fordert mehr Polizei statt Abfangjäger

Kaiser: Aufstockung der Exekutive schafft Arbeitsplätze und erhöht die Sicherheit der Bevölkerung - Mit Sicherheit mehr Sicherheit für Kärnten!

Klagenfurt (SP-KTN) - Einen radikalen Ausbau der österreichischen Exekutive mit mehr Polizistinnen und Polizisten für Kärnten fordert der Klubobmann der Kärntner SPÖ Peter Kaiser. "Tagtäglich sind die Medien voll mit neuen Schreckensmeldungen, Gewalttaten, Übergriffen, Banküberfällen, Raufhandel und vielem mehr und statt konkreter Maßnahmen gibt es von BZÖ und ÖVP nur Lippenbekenntnisse und Maßnahmen, die vielleicht der Show, aber nicht der Erhöhung der Sicherheit dienen", ärgert sich Kaiser. Die Situation könnte nicht nur in Klagenfurt, sondern vielmehr in ganz Österreich mit einer einzigen Maßnahme sofort entschärft werden, ist sich Kaiser sicher:
"Eine sofortige Aufstockung der Exekutive mit mehr Polizistinnen und Polizisten würde nicht nur Arbeitsplätze schaffen und einen Turbo für den Arbeitsmarkt bedeuten, sondern auch die Sicherheit rasch und langfristig erhöhen."

ÖVP und BZÖ würden sich immer auf die Finanzierbarkeit ausreden, so Kaiser, für den die schwarz-orange Argumentation aus "faulen Ausreden" besteht. "Wenn wir mit mehr Polizistinnen und Polizisten die Arbeitslosigkeit senken und das Geld für sündteure Abfangjäger, die nur eine Pseudosicherheit bewirken, sparen, haben wir genug Mittel für die neuen Polizistinnen und Polizisten", so Kaiser. Die Kärntnerinnen und Kärntner hätten es sich verdient, ihre Kinder ohne Angst in den Hof zum Spielen schicken zu können und keine Angst haben zu müssen, wenn sie am Abend durch Kärntens Straßen gehen, sagt Kaiser. "Die KlagenfurterInnen haben es sich genauso wie alle anderen Kärntner verdient, Nachts ruhig schlafen zu können, weil die Polizei als Freund und Helfer über genug Frauen und Männer verfügt, die diesen Leitsatz auch verwirklichen können. ÖVP und BZÖ sollen endlich aufwachen und dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung Rechnung tragen", so der SP-Klubobmann abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76, Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002