"Blum-Bonus" fix verlängert

AMS-Präsidium beschließt die Richtlinien zur Fortsetzung der Förderung zusätzlicher Lehrstellen

Wien (PWK546) - Nach dem Finanzierungsbeschluss der
Bundesregierung hat nun das AMS-Präsidium die Richtlinien für die Fortsetzung der Förderung zusätzlicher Lehrstellen durch das AMS beschlossen. Die verlängerte Aktion gilt bis 29. Juni 2007.

Der nach dem Regierungsbeauftragten für Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung Egon Blum benannte "Blum-Bonus" wuirde im ersten Jahr der Aktion in über 13.000 Fällen genehmigt. Gefördert werden zusätzliche Lehrstellen mit 400 Euro pro Monat im ersten Lehrjahr, 200 Euro im zweiten und 100 Euro im dritten Lehrjahr.

Folgende Kriterien sind in der neuen Richtlinie vorgesehen:

  • Zusätzlich sind Lehrlinge, wenn die Gesamtzahl der Lehrlinge um Zeitpunkt der Lehrlingsaufnahme über dem Stand vom 31.12.2005 liegt.
  • Darüber hinaus muss diese Zusätzlichkeit auch noch vier Monate nach der Lehrlingsaufnahme gegeben sein. Vorher gibt es vom AMS auch keine Förderzusage.
  • Neu ist auch, dass wieder vor Beginn des Lehrverhältnisses mit dem AMS Kontakt aufgenommen werden muss.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich,
Abteilung für Bildungspolitik
Dr. Alfred Freundlinger
Tel: +43 (0)5 90 900 4076
Fax: +43 (0)5 90 900 261
Email: alfred.freundlinger@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002