22. Internationale Sommerschule der Waldviertel Akademie

Werte-Debatte ab 30. August in Weitra

St. Pölten (NLK) - Unter dem Titel "Werte - aber welche?" hält die Waldviertel Akademie von Mittwoch, 30. August, bis Sonntag, 3. September, in Weitra ihre mittlerweile 22. Internationale Sommerschule ab. Veranstaltungsorte sind das Rathaus, die Seminarräume des Brauhotels, das Volksheim, Schloss Weitra und das Cafe Waschka. Eröffnet wird das in Kooperation mit der Politischen Akademie der ÖVP, dem Renner Institut, der Grünen Bildungswerkstatt und dem Ökosozialen Forum Österreich organisierte Symposium am 30. August um 18 Uhr mit einem Vortrag von Univ.Prof. Dr. Ludwig Adamovich zum Thema "Werte als zentraler Gegenstand von Philosophie und Rechtswissenschaft".

Vor dem Hintergrund, dass Werte im Kampf der Kulturen, Religionen und Gesellschaftsmodelle wieder eine zentrale Rolle im politischen und gesellschaftlichen Diskurs spielen, widmet sich die Werte-Debatte danach in Vorträgen und Arbeitskreisen Fragen nach den Grundlagen von Wertesystemen, den Zusammenhängen von Kultur, Religion und Zivilgesellschaft sowie Spezialgebieten wie Ökonomie, Integration oder Jugend. Die Abschlussdebatte am 3. September steht unter dem Motto "Was heißt ‚Europa’?".

Als Rahmenprogramm gibt es eine Lesung von Robert Menasse, eine "Lange Nacht der Filme", eine "Nachtwächterführung" durch das historische Weitra und einen Ausflug nach Nové Hrady und Trhové Sviny.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Anmeldungen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12175
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003