ARA: Schaunig bietet konkrete Hilfe für gekündigte MitarbeiterInnen

Gemeinsame Ausbildungsschiene mit dem AMS soll neue Jobperspektiven bieten

Klagenfurt (SP-KTN) - Eine neue Ausbildungsschiene für die Hauskrankenpflege soll 20 gekündigten MitarbeiterInnen der Firma ARA schon bald einen neuen Arbeitsplatz bringen. Gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice Kärnten will Soziallandesrätin LHStv. Gaby Schaunig 20 der gekündigten MitarbeiterInnen mit einer neuen Qualifikation auffangen.

"Wir brauchen dringend MitarbeiterInnen in der Betreuung älterer und beeinträchtigter Menschen, hier bietet sich auch eine große Chance für die MitarbeiterInnen der Firma ARA, in diesem zukunftsträchtigen Bereich Fuß zu fassen", erklärt Schaunig. "Die neue Schulung setzt im Bereich der Betreuungstätigkeiten an und bietet geeigneten MitarbeiterInnen, die diese Chance nutzen möchten, eine neue Zukunftsperspektive in einem Arbeitsmarktbereich mit Zukunft", sagt Schaunig.

Rückfragen & Kontakt:

Mario Wilplinger
Pressesprecher der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76, Fax: 0463/577 88 86
mario.wilplinger@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90004