Martinz: Wien gibt, Kärnten nimmt

Weg mit dem Abgaben-Paket ! Wer einen Arbeitsplatz-Motor will, muss die Steuerlast für die Wirtschaft reduzieren

Klagenfurt (OTS) - "Das Konjunktur-Paket des Bundes ist in Kärnten leider nur halb so viel wert. Denn BZÖ und SPÖ haben in Kärnten die Steuern erhöht und sogar neue erfunden", sagt heute LR Josef Martinz. Insgesamt habe die Kärntner Wirtschaft heuer 25 Millionen Euro zusätzlich an Steuern und Ab-gaben aufzubringen.

"Jedes kleine Kind weiß, dass höhere Steuern Lehrplatz-Killer und Arbeitsplatz-Räuber sind. Wenn der Landeshauptmann einen nachhaltigen Arbeitsplatz-Motor anlassen will, soll er das Abgaben-Paket zurücknehmen", fordert Martinz.

Es sei ohnehin suspekt genug: Von Wien komme das Konjunkturpaket und seien 2 Steuerreformen eingeleitet worden. Und Kärnten belaste die Wirtschaft. "Wien gibt, Kärnten nimmt", stellt Martinz fest. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001