Westenthaler fordert Schulstartgeld von 50 Euro für jedes österreichische Kind

Familien können sich Schulmaterial für ihre Kinder nicht leisten - Schüssel, Grasser und Gehrer gefordert

Wien (OTS) - BZÖ-Chef Ing. Peter Westenthaler forderte heute im Rahmen seiner Pressekonferenz die sofortige Einführung eines Schulstartgeldes von 50 Euro für jedes österreichische Kind. "Im Schnitt gibt es zu Schulbeginn eine Belastung von 100 Euro. Viele Familien können es sich nicht leisten, Stifte, Hefte und sonstiges Schulmaterial für ihre Kinder anzuschaffen. Da kann der Staat nicht einfach zuschauen sondern muss den Familien mit 50 Euro pro Kind den Schulstart erleichtern".

Westenthaler forderte Bundeskanzler Schüssel, Finanzminister Grasser und Bildungsministerin Gehrer auf, dieses Schulstartgeld von 50 Euro per Verordnung festzulegen. Die Kosten bezifferte Westenthaler mit rund 60 Millionen Euro. "Das ist locker zu finanzieren", so der BZÖ-Chef, der in diesem Zusammenhang auf die 400 Millionen Euro Mehreinnahmen durch den Finanzminister verwies. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0006