Stummvoll begrüßt Leitl-Vorschläge für Steuerreform

Steuerreform 2004/2005 war ein großer Wurf

Wien, 23. August 2006 (ÖVP-PK) Positiv reagierte heute ÖVP-Finanzsprecher Dr. Günter Stummvoll auf die Vorschläge von Wirtschaftskammer-Präsident Dr. Leitl für eine Steuerreform in der nächsten Legislaturperiode. Die Steuerreform 2004/2005 war ein großer Wurf und hat im Rahmen einer Strategie für Wachstum und Beschäftigung den Wirtschaftsstandort Österreich beträchtlich verbessert, was auch aus den konkreten Wirtschaftsdaten, wie z.B. dem im Vergleich zum EU-Durchschnitt höheren Wirtschaftswachstum, zu ersehen ist. ****

"Es ist aber unbestritten, dass im Rahmen der längerfristigen finanzpolitischen Strategie der Bundesregierung bis zum Jahr 2010 weitere Entlastungen notwendig sind", so Stummvoll. Dies hat
zuletzt auch Bundeskanzler Dr. Schüssel neuerlich betont. Von den Vorstellungen der Wirtschaftskammer für steuerliche Entlastungen hob Stummvoll insbesondere die Beseitigung der bisherigen Diskriminierung von Selbständigen durch Einführung des so genannten Jahressechstels, die Abschaffung der Bagatellsteuern sowie die Optionsmöglichkeit für eine einheitliche Betriebsbesteuerung ("KÖST-neu") positiv hervor.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002