Rieder: Bereits 1000 Wiener Arbeitslose in Pflegejobs aufgeschult

Vorzeigebundesland Wien: Rieder verweist auf seit 2003 laufendes Programm mit Jobgarantie

Wien (OTS) - "Wien tut das bereits. Der Vorschlag, arbeitslose Menschen in Pflegeberufe um- und aufzuschulen, wird in Wien seit 2003 erfolgreich umgesetzt. Die Bundeshauptstadt ist wieder einmal Vorreiter in Österreich", erklärte Wiens Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder am Mittwoch zur aktuellen Pflegediskussion. "Der Unterschied zu den jüngst gemachten Vorschlägen besteht darin, dass wir nicht auf Verdacht ausbilden oder dies als Sanktion bei Jobablehnung einsetzen, sondern, dass wir es auf freiwilliger Basis anbieten und damit sehr erfolgreich sind", so Rieder. "Das bedeutet, dass alle Menschen, die an unserem Programm teilnehmen, nach ihrer Ausbildung einen garantierten Job bekommen. Ich sehe das auch als wesentliches Element, da gerade der Umgang mit pflegebedürftigen Menschen nur dann wirklich auf hohem Qualitätsniveau erfolgen kann, wenn die Motivation dafür vorhanden ist."

Insgesamt haben 1.336 Menschen das Wiener Pflegeprogramm absolviert

Das Gesamtprogramm setzt auf die Höherqualifizierung von Beschäftigten, die bereits im Gesundheits- und Pflegebereich tätig sind und auf die Qualifizierung von arbeitslosen Personen, die in den Bereich einsteigen möchten.

985 arbeitslose Personen haben davon Gebrauch gemacht und wurden zum Großteil zu Heim- oder Pflegehelfern ausgebildet und sind jetzt bereits im Pflegeberuf tätig.

351 bereits im Pflegeberuf Beschäftigten wurde außerdem die Ausbildung zum Diplom ermöglicht.

Insgesamt wurden dafür seit 2003 Mittel in der Höhe von 18 Millionen Euro eingesetzt, von der Stadt Wien kamen 7,7 Millionen Euro, vom AMS 10,3 Millionen Euro.

Der waff arbeitet heuer konkret mit 15 Kooperationspartnerunternehmen zusammen, die im Wiener Krankenanstaltenverbund sowie im Dachverband der Wiener Pflege- und Sozialdienste organisiert sind und einen entsprechenden Bedarf angemeldet haben.

Zur Zeit befinden sich 558 Menschen in diesem Wiener Pflegeprogramm. (Schluss) mmr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Martin Ritzmaier
Pressesprecher Vizebürgermeister Dr. Sepp Rieder
Tel.: 4000/81 855
Handy: 0664/501 41 59
riz@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009