FPD: Dipl.Ing. Westenthaler auf Ute Fabels Spuren?

Freiheitlicher Pressedienst berichtet vom BZÖ-Titelkampf

Wien, 23-08-2006 (fpd) - Upgrading a’la Orange: Der "Ingenieur des Grauens" (O-Ton Armin Thurnher), der bekanntlich auch seinen Nachnamen upgegradet hat, gab sich zumindest bis zum gestrigen Tage auf der BZÖ-Homepage als DI (Dipl.-Ing.) aus und stellte im Titelkampf mit der orangen Vizechefin Heike Trammer auf 1:1, die im Wiener Wahlkampf zur Kurzzeit-Magistra avancierte und damit satte 1,15 Prozent und 36 Vorzugsstimmen einfahren konnte.

Ob der "Struwelpeter" (O-Ton Jörg Haider) sein Ego damit schon genug aufgemöbelt hat oder im Laufe des Wahlkampfes noch zum Magister spondiert wird, eventuell zum Doktor promoviert oder von Bundespräsident Fischer, der zum offenen Rechtsbruch bei der Besetzung der Wahlbehörde gekonnt schweigt wie sonst nur der Kanzler, gar den Berufstitel Professor verliehen bekommt, wird abzuwarten sein. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002