BMF: Wieder großer Aufgriff unserer Zollfahnder im Kampf gegen das internationale Schmugglerwesen

1,5 Millionen Stück geschmuggelte Zigaretten am 19. August von niederösterreichischen Kontrollorganen des Zolls sichergestellt

Wien (OTS) - Ein weiterer beachtlicher Erfolg im Kampf gegen die internationale Zigarettenmafia gelang in der Nacht vom 18. auf den 19. August 2006 den Zollfahndern der Finanzverwaltung. Das Scanteam des Zollamtes Wiener Neustadt konnte bei einer mobilen Kontrolle unter Einsatz modernster technischer Hilfsmittel, wie dem Scanmobil, auf einem italienischem LKW insgesamt 18 Paletten mit rund 1,5 Millionen Stück Zigaretten der Marken Marlboro, L&M und Ronson ukrainischer Herkunft aufspüren.

Die Stangen waren großteils in Originalkartons á 50 Stangen abgepackt und Kartonweise mehrlagig mit bräunlichem Verpackungspapier umhüllt. Laut internationalem Frachtbrief wurde die Ladung als Baubedarfsartikel deklariert und war für einen Empfänger in Italien vorgesehen. Der italienische Fahrer bestritt bei seiner Einvernahme von dem sichergestellten Inhalt seiner Ladung gewusst zu haben, da er bei der Verladung des Schmuggelgutes in Krakau nicht anwesend gewesen sei. Schwerpunkt der weiteren Ermittlungen wird die Identifizierung der mutmaßlichen Hintermänner dieser kriminellen Straftat sein.

Finanzminister Grasser: "Wir begegnen dem kriminellen Erfindungsgeist der Banden mit hochmotivierten Einsatzkräften, die im Kampf gegen den organisierten Schmuggel auf modernstes Equipment zurückgreifen können. Darüber hinaus macht sich die strategische Neuausrichtung der Betrugsbekämpfung sowie die perfekte Abstimmung innerhalb der beteiligten Einsatzkräfte tagtäglich durch laufende Erfolge für den Steuerzahler und die heimische Wirtschaft bezahlt."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Manfred Lepuschitz
Pressesprecher
Tel.: 0043/1/514 33-1188
mailto: manfred.lepuschitz@bmf.gv.at
http://www.bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001