Kaiser: "Die Investition in die Bildung ist eine Investition in die Zukunft"

SPÖ-Kärnten kritisiert verfehlte Bildungspolitik der schwarz-blau-orangen Regierung

Klagenfurt (SP-KTN) - In einer sich ständig verändernden Welt sei die Bildung der Schlüssel zu gesteigerten Lebenschancen, unterstrich heute, Dienstag, der Klubobmann der Kärntner SPÖ, LAbg. Peter Kaiser, die Bedeutung eines zukunftsweisenden und an den Bedürfnissen der Lernenden orientierten Bildungssystems. Es müsse alles dafür getan werden, um die Kinder und Jugendlichen bestmöglich auf ihre Zukunft und den Arbeitsmarkt vorzubereiten, plädierte Kaiser für eine nachhaltige Steigerung der Bildungsqualität und zeigte sich über die Versäumnisse der schwarz-blau-orangen Regierung in diesem Bereich besorgt.

"Die Investition in die Bildung ist eine Investition in die Zukunft", betonte der Europasprecher der Kärntner SPÖ und kritisierte im Hinblick darauf die drastischen Einsparungen im Bildungsbereich. Es sei völlig inakzeptabel, dass die Bildung kaputt gespart werde, anstatt sie zu optimieren, sind für Kaiser die Kürzungen der öffentlichen Mittel in diesem Bereich nicht nachvollziehbar. Es sei offensichtlich, dass das Bildungssystem unter dieser Regierung spürbar leide, so Kaiser.

Die SPÖ trete für ein Bildungsangebot ein, das neben Fachwissen und Berufsvorbereitung auch fachübergreifendes Denken, soziale Kompetenz und
kulturübergreifende Kooperationsfähigkeit entwickeln hilft, sieht Kaiser dies beim derzeitigen Bildungssystem nicht gewährleistet und ortet dahingehend einen dringenden Handlungsbedarf.

Mit der Aktion "25 sind genug! Initiative zur Senkung der KlassenschülerInnenhöchstzahlen" unternehme die SPÖ-Kärnten wieder einen Vorstoß zur Verbesserung der Bildungsqualität, so der Klubobmann über eine der zahlreichen Initiativen der SPÖ, die auch im Bildungsbereich mit gutem Beispiel voran gehe. Alle BürgerInnen, die die Forderung der SPÖ-Kärnten nach Senkung der KlassenschülerInnenhöchstzahlen unterstützen wollen, könnten dies unter www.kaernten.spoe.at tun, sich Unterschriftenlisten sowie Folder und Aufkleber zur Aktion kostenlos zuschicken lassen (Tel.:
0463-57788) oder in den SPÖ-Servicecentern in allen Kärntner Bezirken und dem SPÖ-Landtagsklub im Landhaus unterschreiben, rief Kaiser abschließend zur Unterstützung dieses wichtigen bildungspolitischen Anliegens auf.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Kärnten
Tel.: 0463/577 88 76 od. 77
Fax: 0463/577 88 86
presse-kaernten@spoe.at
http://www.kaernten.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90006