euro adhoc: SoftM Software und Beratung AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / SoftM Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen (D)

Ad hoc-Berichtigung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

17.08.2006

Veröffentlichungszeitpunkt der ursprünglichen Ad-hoc-Mitteilung: 17.08.2006, 09:00 Uhr
Die ursprüngliche Ad-hoc-Mitteilung wurde über das Informationsverbreitungssystem Euroadhoc veröffentlicht.

Die heutige Ad-hoc-Mitteilung enthielt einen falschen Wert zum EBITDA (operatives Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen). Statt 1,5 Mio. Euro muss der Wert richtig heißen: 1,2 Mio. Euro.

Die gesamte korrigierte Mitteilung lautet:

SoftM Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen

  • Gesamtumsatz in Höhe von 35,3 Mio. Euro (Vj. 35,6)
  • Softwareumsatz um 15 % auf 8,4 Mio. Euro (Vj. 7,3) gestiegen
  • EBITDA in Höhe von 1,2 Mio. Euro (Vj. 1,9)
  • Nettoergebnis von -0,6 Mio. Euro (Vj. -0,3)
  • Steigerung beim Auftragseingang für Softwarelizenzen um 33 %

Die SoftM Software und Beratung AG (ISIN: DE0007249104), München, erzielte im ersten Halbjahr 2006 ein Umsatzvolumen auf Vorjahresniveau in Höhe von 35,3 Mio. Euro (Vj. 35,6). Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen EBITDA betrug 1,2 Mio. Euro (Vj. 1,9). Der Konsolidierungskreis hat sich im Vergleich zum Vorjahr um die Solitas Informatik AG sowie die erstmals einbezogene polnische SoftM Gesellschaft erweitert.

Im Bereich Standardsoftware wurde mit 8,4 Mio. Euro (Vj. 7,3) ein deutlicher Zuwachs um 15 % gegenüber dem Vorjahr erreicht. Zum höheren Umsatz in diesem Geschäftsfeld trug auch die im Sommer 2005 übernommene Solitas Informatik AG bei. Der Auftragseingang für Softwarelizenzen stieg um 33 %. Der Beratungsumsatz bewegte sich im ersten Halbjahr 2006 mit 9,8 Mio. Euro unter Vorjahresniveau (Vj. 10,8). Hier wirkte sich aus, dass eine nennenswerte Zahl von Beratern an der neuen ERP-Software Greenax ausgebildet wurde und in dieser Zeit nicht als Umsatzträger zur Verfügung stand. Im Geschäftsfeld Systemintegration war ein im Vorjahresvergleich in etwa konstanter Umsatz von 17,1 Mio. Euro (Vj. 17,5) zu verzeichnen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) belief sich nach sechs Monaten auf -1,1 Mio. Euro (Vj. -0,2). Der Jahresüberschuss betrug -0,6 Mio. Euro (Vj. -0,3). Der Jahresüberschuss je Aktie lag zum 30.06.2006 bei -0,13 Euro (Vj. -0,06). Belastend auf das Ergebnis wirkten sich die erheblichen Marketingaufwendungen sowie die umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen für die neue ERP-Software Greenax aus.

Der Vorstand geht davon aus, die Jahresziele zu erreichen und hält am ambitionierten Plan fest, trotz der erheblichen Kosten für die Markteinführung der neuen ERP-Software Greenax ein Ergebnis auf Vorjahresniveau zu realisieren. Dazu wird die unverändert positive Entwicklung des Auftragseingangs für Softwarelizenzen beitragen.

Der Halbjahresbericht steht auf www.softm.com zum Download bereit.

Weitere Informationen:
Friedrich Koopmann, Investor Relations, SoftM AG, Messerschmittstr. 4, 80992 München
Tel.: +49 (0) 89 14329-1199; mobil: 0175 / 2915 666; Fax: +49 (0) 89 14329-1113; e-Mail: friedrich.koopmann@softm.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Rückfragehinweis:
Friedrich Koopmann
Investor Relations
+49 (0)8914329 1199
friedrich.koopmann@softm-ag.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: SoftM Software und Beratung AG Messerschmittstr. 4 D-80992 München Telefon: +49(0)89 143290 FAX: +49(0)89 14329 1114 Email: ir@softm-ag.de WWW: http://www.softm.com ISIN: DE0007249104 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Geregelter Markt/Prime Standard: Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Niedersächsische Börse zu Hannover, Bayerische Börse Branche: Software Sprache: Deutsch

Ursprüngliche Mitteilung:
-------------------------------------------------------------------------------- Stichwort: Quartals- und Halbjahresbilanz

euro adhoc: SoftM Software und Beratung AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / SoftM Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen
17.08.2006

SoftM Halbjahreszahlen im Rahmen der Erwartungen

  • Gesamtumsatz in Höhe von 35,3 Mio. Euro (Vj. 35,6)
  • Softwareumsatz um 15 % auf 8,4 Mio. Euro (Vj. 7,3) gestiegen
  • EBITDA in Höhe von 1,5 Mio. Euro (Vj. 1,9)
  • Nettoergebnis von ?0,6 Mio. Euro (Vj. ?0,3)
  • Steigerung beim Auftragseingang für Softwarelizenzen um 33 %

Die SoftM Software und Beratung AG (ISIN: DE0007249104), München, erzielte im ersten Halbjahr 2006 ein Umsatzvolumen auf Vorjahresniveau in Höhe von 35,3 Mio. Euro (Vj. 35,6). Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen EBITDA betrug 1,5 Mio. Euro (Vj. 1,9). Der Konsolidierungskreis hat sich im Vergleich zum Vorjahr um die Solitas Informatik AG sowie die erstmals einbezogene polnische SoftM Gesellschaft erweitert.

Im Bereich Standardsoftware wurde mit 8,4 Mio. Euro (Vj. 7,3) ein deutlicher Zuwachs um 15 % gegenüber dem Vorjahr erreicht. Zum höheren Umsatz in diesem Geschäftsfeld trug auch die im Sommer 2005 übernommene Solitas Informatik AG bei. Der Auftragseingang für Softwarelizenzen stieg um 33 %. Der Beratungsumsatz bewegte sich im ersten Halbjahr 2006 mit 9,8 Mio. Euro unter Vorjahresniveau (Vj. 10,8). Hier wirkte sich aus, dass eine nennenswerte Zahl von Beratern an der neuen ERP-Software Greenax ausgebildet wurde und in dieser Zeit nicht als Umsatzträger zur Verfügung stand. Im Geschäftsfeld Systemintegration war ein im Vorjahresvergleich in etwa konstanter Umsatz von 17,1 Mio. Euro (Vj. 17,5) zu verzeichnen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBT) belief sich nach sechs Monaten auf ?1,1 Mio. Euro (Vj. -0,2). Der Jahresüberschuss betrug ?0,6 Mio. Euro (Vj. ?0,3). Der Jahresüberschuss je Aktie lag zum 30.06.2006 bei ?0,13 Euro (Vj. ?0,06). Belastend auf das Ergebnis wirkten sich die erheblichen Marketingaufwendungen sowie die umfangreichen Ausbildungsmaßnahmen für die neue ERP-Software Greenax aus.

Der Vorstand geht davon aus, die Jahresziele zu erreichen und hält am ambitionierten Plan fest, trotz der erheblichen Kosten für die Markteinführung der neuen ERP-Software Greenax ein Ergebnis auf Vorjahresniveau zu realisieren. Dazu wird die unverändert positive Entwicklung des Auftragseingangs für Softwarelizenzen beitragen.

Der Halbjahresbericht steht auf www.softm.com zum Download bereit.

Weitere Informationen:
Friedrich Koopmann, Investor Relations, SoftM AG, Messerschmittstr. 4, 80992 München
Tel.: +49 (0) 89 14329-1199; mobil: 0175 / 2915 666; Fax: +49 (0) 89 14329-1113; e-Mail: friedrich.koopmann@softm.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung Die SoftM Software und Beratung AG ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen für den Mittelstand. SoftM ist in drei Geschäftsfeldern tätig. Der Bereich Standardsoftware umfasst Entwicklung und Vertrieb integrierter betriebswirtschaftlicher Standardsoftware für mittelständische Industrie- und Handelsunternehmen; der Bereich Beratung bietet Consulting- und Serviceleistungen zur Implementierung der SoftM Softwareprodukte sowie ergänzender Lösungen; das Angebotsportfolio im Bereich Systemintegration umfasst Produkte und Dienstleistungen rund um die IT-Infrastruktur. 1973 gegründet, betreut SoftM heute 4.200 Kunden mit 470 Mitarbeitern an 20 Standorten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Polen und Tschechien.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 17.08.2006 08:25:02
--------------------------------------------------------------------------------

Bereichsöffentlichkeit:
2006-08-17 09:00:07 - Bloomberg- Versendet

2006-08-17 09:00:07 - Bloomberg- Versendet

Friedrich Koopmann
Investor Relations
+49 (0)8914329 1199
friedrich.koopmann@softm-ag.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0010