Lopatka zu Kräuter: Region Aichfeld gewinnt 200 Arbeitsplätze

SPÖ ist Sicherheitsrisiko für Österreich

Wien, 17. August 2006 (ÖVP-PK) "Die Region Aichfeld wird auf alle Fälle ein Gewinner durch die Stationierung der Eurofighter sein", sagte ÖVP-Generalsekretär Dr. Reinhold Lopatka zu den heutigen Aussagen von SPÖ-Rechnungshofsprecher Kräuter. Im Fliegerhorst Zeltweg werden durch die Stationierung zusätzlich 200 neue Arbeitsplätze angesiedelt, womit dort insgesamt rund 1.000 Menschen beschäftigt sein werden. Zudem gewinne die Region durch Gegengeschäfte. Aufgrund der Infrastrukturmaßnahmen am Fliegerhorst werden regionale Arbeitskräfte auch außerhalb des Bundesheeres beschäftigt sein, so Lopatka. "Mit seinen heutigen wirtschaftsfeindlichen Aussagen bestätigt Kräuter wieder einmal, dass die SPÖ mit seriöser Wirtschafts- und Sicherheitspolitik nichts am Hut hat. Die ÖVP investiert in die Sicherheit, die SPÖ versenkt das Geld in der Karibik", schloss der ÖVP-Generalsekretär.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003