FMK-Barmüller: Handy weg vom Steuer

Unvermeidbare Telefonate im Auto nur über Freisprecheinrichtung

Wien (OTS) - Jährlich erscheinende Studien belegen die beeinträchtigte Fahrleistung und somit eine erhöhte Unfallgefahr durch ablenkende Tätigkeiten während der Fahrt. Dennoch machen es die meisten von uns: Telefonieren beim Autofahren. Das Forum Mobilkommunikation als Branchenvertretung der Mobilfunkbetreiber und der Mobilfunkindustrie hat dazu laut ihrem Geschäftsführer Thomas Barmüller eine klare Position: "Handy weg vom Steuer. Sicher fährt, wer konzentriert fährt. Telefonieren Sie beim Autofahren so wenig wie möglich. Wenn sich ein Telefonat beim Autofahren nicht vermeiden lässt, dann nutzen Sie unbedingt eine mobile oder fest installierte Freisprecheinrichtung."

Handy weg vom Steuer ist daher unter dem Gesichtpunkt der Ablenkung zu Recht ein immer wiederkehrendes, wichtiges Thema. Neu und begrüßenswert an der jetzigen Diskussion ist das Ende des Mythos der Beeinträchtigung der Konzentrationsfähigkeit durch Funkwellen. Vielmehr wird durch die wiederholten Studien immer deutlicher, dass die ablenkende Tätigkeit an sich thematisiert werden muss. Das FMK befürwortet einen vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang mit mobiler Kommunikation. Mobilfunk bringt den Menschen in Alltag und Beruf breitesten Nutzen. Dieser soll nicht durch leichtsinniges Verhalten zunichte gemacht werden: "Auch wenn mobil telefonieren Spaß macht, ist es nicht allerorts und jederzeit angemessen", so Barmüller.

Das FMK legt heuer verstärkt Gewicht auf Sicherheits- und Servicethemen wie z. B. mit der Notrufkarte samt "112"-Aufkleber für das Handy oder dem FMK-Notrufticker (www.fmk.at). Das FMK befürwortet in diesem Zusammenhang auch die Entwicklung verbreiterter Kompatibilität von Freisprecheinrichtungen.

Forum Mobilkommunikation

Das Forum Mobilkommunikation (FMK) ist die Brancheninitiative aller österreichischen Mobilfunkbetreiber, der Mobilfunkindustrie und des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI). Es beschäftigt sich intensiv mit dem Thema "Mobilfunk und Gesundheit" und mit allen Fragen, die mit dem Aufbau der österreichischen Mobilfunknetze zusammenhängen.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Buchner, Pressesprecher
Forum Mobilkommunikation
Mariahilfer Straße 37-39, A-1060 Wien
Mobil: + 43 699 1 588 39 15
Tel: + 43 1 588 39 15
Fax: + 43 1 586 69 71
buchner@fmk.at
http://www.fmk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMK0001