ÖAMTC-Anreisetipps zum Motorrad-Grand-Prix von Brünn

Grenze Laa an der Thaya bis Samstag geschlossen

Wien (OTS) - Rund 100.000 Motorrad-Fans werden am kommenden Wochenende (18. bis 20. August) am Grand Prix-Gelände in Brünn erwartet. "Bei der Anreise sollen die Besucher unbedingt die Sperre des Grenzüberganges Laa an der Thaya einkalkulieren", meint Helmut Beigl aus der ÖAMTC-Informationszentrale. Die Straßenbauarbeiten auf tschechischer Seite werden aller Voraussicht nach erst in der Nacht auf Sonntag beendet werden. In den letzten Jahren kam es nach dem Grand Prix von Brünn über den Grenzübergang Drasenhofen und dann auf der B7 nach Wien zu stundenlangen Verzögerungen. "Wenn man dem Stau bei der Rückreise entkommen will, sollte man sich unbedingt beim Club informieren, ob die Ausweichroute über Laa an der Thaya wieder befahrbar ist", so Beigl.

Das Renngelände liegt westlich von Brünn, an der Autobahn Prag -Brünn (D1). Zwei Autobahn-Abfahrten führen direkt zum "Automotodrom":
Exit 182 (Popùvky) und Exit 178 (Ostrovaèic). Die Abfahrten sind nach Angaben des Clubs gut beschildert, ausreichend Parkplätze sind vorhanden.

Reisepass und Vignette nicht vergessen!

Die Einreise nach Tschechien ist nur mit gültigem Reisepass oder Personalausweis möglich, der österreichische Führerschein alleine reicht nicht als Reisedokument aus. Unbedingt beachten sollte man auch, dass für zweispurige Fahrzeuge auf allen tschechischen Autobahnen und Schnellstraßen Mautpflicht besteht.
Die günstigste Möglichkeit für Pkw-Lenker ist eine 15-Tages-Vignette (Preis: 200.- tschechische Kronen, umgerechnet etwa 7.- Euro).

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale/Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0013