euro adhoc: bwin Interactive Entertainment AG / Quartals- und Halbjahresbilanz / Wien, 17. August 2006. bwin Interactive Entertainment AG erstes Halbjahr 2006 (D)

Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

17.08.2006

  • bwin - das schnellst-wachsende Unternehmen der Online Gaming Industrie -Brutto-Gaming-Erträge bei 191,6 Mio. EUR; plus 216 Prozent
  • Rund 1,5 Millionen aktive "Real Money" Kunden, davon 770.000 erstmalig aktiv (plus 289 Prozent bzw. plus 237 Prozent)
  • Unternehmen nach wie vor in der Investitionsphase - EBITDA bei minus 3,8 Mio. EUR
  • Revidierung der Erwartungen für das Geschäftsjahr 2006: Wachstum der Brutto-Gaming-Erträge auf 435 Mio. EUR - EBITDA von zumindest 40 Mio. EUR

bwin steigerte die Brutto-Gaming-Erträge im ersten Halbjahr 2006 auf 191,6 Mio. EUR. Dies entspricht einer Steigerung von 216 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres (1. HJ 2005: 60,6 Mio. EUR). Davon betrug der Bruttorohertag aus dem Sportwettgeschäft 80,8 Mio. EUR (1. HJ 2005: 41,9 Mio. EUR). Der aus dem Casino-, Poker- und Games-Bereich erwirtschaftete Bruttorohertrag belief sich auf jeweils 41,2 Mio. EUR (1. HJ 2005: 13,8 Mio. EUR) bzw. 63,0 Mio. EUR (1. HJ 2005: 3,1 Mio. EUR) und 6,5 Mio. EUR (1 HJ 2005:
1,8 Mio. EUR).

Im ersten Halbjahr waren knapp 1,5 Millionen Kunden aktiv (1. HJ 2005: 376.000 Kunden; plus 289 Prozent). Davon erstmalig aktiv wurden rund 770.000 Kunden (1. HJ 2005: 227.000 plus 237 Prozent).

Die Aufwendungen für Personal (23,6 Mio. EUR), Marketing (100,9 Mio. EUR) sowie sonstige Aufwendungen (51,7 Mio. EUR) erhöhten sich auf 176,1 Mio. EUR (1. HJ 2005: 49,4 Mio. EUR). Das EBITDA betrug minus 3,8 Mio. EUR (1. HJ 2005: 4,6 Mio. EUR). Neben einer unterdurchschnittlichen Ertragsentwicklung im Bereich Sportwetten aufgrund zahlreicher Favoritensiege während der Fußball-Weltmeisterschaft, geringerem als erwartetem Wachstum im USA Pokergeschäft (geringerer als erwarteter jedoch positiver Ergebnisbeitrag seitens Ongame) belasteten unter anderem Kosten für Rechtsberatung und Lobbying-Aktivitäten mit dem Ziel der Liberalisierung des europäischen Glücksspielmarktes das Ergebnis.

Das Konzernergebnis nach Steuern und Ergebnisanteilen Dritter betrug im ersten Halbjahr 2006 minus 27,1 Mio. EUR. (1. HJ 2005: 0,1 Mio. EUR) und wurde durch akquisitionsbedingte, nicht cash wirksame Abschreibungen der aktivierten Kundenbasis bzw. Software im Zuge der Ongame Transaktion mit 18,2 Mio. EUR belastet.

Ausblick: bwin revidiert die Wachstumserwartungen für das Geschäftsjahr 2006 hinsichtlich der Brutto-Gaming-Erträge auf zirka 435 Mio. EUR bei einem EBITDA von zumindest 40 Mio. EUR.

Der gesamte Bericht zum zweiten Quartal sowie zum ersten Halbjahr 2006 inklusive Ausblick ist auf der bwin Investor Relations Website unter www.bwin.ag als Online- und pdf-Version abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Presse:
Karin Klein, Corporate Communications
bwin Interactive Entertainment AG
Boersegasse 11, 1010 Vienna, Austria
Tel.: +43 (0)50 858-2200
E-mail:press@bwin.com
http://www.bwin.agEnde der Mitteilung euro adhoc 17.08.2006 08:00:00
--------------------------------------------------------------------------------Emittent: bwin Interactive Entertainment AG
Boersegasse 11/Lift 3/Top floor
A-1010 Wien
Telefon: +43 (0) 1 5856044
FAX: +43 (0) 1 5856044 16
Email: investorrelations@bwin.ag
WWW: www.bwin.ag
ISIN: AT0000767553
Indizes: ATX, Prime.market
Börsen: Amtlicher Markt: Wiener Börse AG
Branche: Glücksspiele
Sprache: DeutschInvestoren:
Konrad Sveceny, Investor Relations
bwin Interactive Entertainment AG
Boersegasse 11, 1010 Vienna, Austria
Tel.: +43 (0)50 858-2208
E-mail:investorrelations@bwin.ag
http://www.bwin.ag

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0003