Scheuch: Schwarz-Grün wäre Sicherheitsrisiko für Österreich!

Warnung an alle bürgerlichen Wähler

Wien (OTS) - "Was auf die Österreicherinnen und Österreicher im Falle einer schwarz-grünen Koalition zukommt, zeigen die jüngsten Aussagen und Handlungen. Auf der einen Seite die Grünen, die die lebenslange Haft abschaffen und die Polizei entwaffnen wollen, auf der anderen Seite Innenministerin Prokop, die in Fragen der Zuwanderung inhaltlich enorme Schwierigkeiten hat und bei der Wiener Polizei-Affäre ziemlich überfordert ist", stellte heute BZÖ-Bündnissprecher NAbg. DI Uwe Scheuch fest.

Scheuch warnte in diesem Zusammenhang alle bürgerlichen Wähler vor einem Linksruck in Österreich. Die Vorbereitungen für Schwarz-Grün würden bereits auf vollen Touren laufen. "Es ist gut möglich, dass Bürgerliche am 1. Oktober der ÖVP ihre Stimme geben und am Tag danach mit einem Vizekanzler Van der Bellen, einem Innenminister Pilz, einer Justizministerin Stoisits und einer Familienministerin Petrovic aufwachen. Dies wäre ein enormes Sicherheitsrisiko für Österreich", so der BZÖ-Bündnissprecher.

"Eine konsequente Linie in den Bereichen Sicherheit und Zuwanderung ist nur mit einem Innenminister Westenthaler möglich. Der Kampf gegen Kriminalität und das Asyl- und Fremdenwesen sind unsere Kernkompetenzen. Wenn wir nach der Wahl stark genug sind, werden wir den Anspruch auf dieses Ressort erheben", so Scheuch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004