Halbzeit bei den Vienna Mozart Music Film Festivals 2006

Wien (OTS) - Mit 11. August starteten mit Ljubljana in der siebten Stadt die Vienna Mozart Music Film Festivals 2006. Das WIENER MOZARTJAHR 2006 kann knapp über Halbzeit schon auf ein erfolgreiches Projekt zurücksehen.

Mit den Vienna Mozart Music Film Festivals 2006 geht ein kulturpolitisches Projekt der Stadt Wien, basierend auf dem Konzept des Film Festivals am Wiener Rathausplatz, auf Reisen in zentraleuropäische Metropolen. "Die BürgerInnen unserer Nachbarländer sind eingeladen, Vienna Mozart Music Film Festivals 2006 in ihren eigenen Städten zu erleben. Das Wiener Mozartjahr will damit einen wichtigen Beitrag zum nachbarschaftlichen Gedankenaustausch leisten, klassische Musik neuen Hörern zugänglich zu machen, Schwellenängste senken und Begeisterung für die wunderbare Musik Mozarts schaffen.", so Peter Marboe, Intendant von WIENER MOZARTJAHR 2006.

"Dass das Wiener Mozartjahr mit dem Mozartfilmfestival über die Landesgrenzen hinaus geht, ist ganz im Sinne Mozarts, der ja selbst ein Reisender war. Es entspricht aber auch der Tradition der Stadt Wien, die großen Wert auf die kulturelle Vernetzung mit den Nachbarstaaten legt und schon seit Jahren einen intensiven Kulturaustausch mit den Städten Zentraleuropas pflegt", erklärt Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

Den Startschuss zu den internationalen Festivals setzte am 10. Juni Brünn (10. - 18.6.), in weiterer Folge fanden die Vienna Mozart Music Film Festivals in Warschau (2.7. - 6.8.), Bukarest (7. - 16.7.) und Moskau (8. - 18.6.) statt. Seit letztem Wochenende laufen die Filmreihen auch in Prag (5. - 19.8.), Belgrad (5. - 12.8.) und Ljubljana.****

Täglich wurden Werke international und auch national hochkarätiger Künstler, Orchester und Komponisten gezeigt. Insgesamt waren es bisher 25 Werke, die zum Besten gegeben wurden. Die Programmauswahl passt sich dabei an die Themenschwerpunkte von WIENER MOZARTJAHR 2006 an, gezeigt wurden u.a. Die Entführung aus dem Serail, Spirits of Mozart, Cecilia Bartoli singt Mozart, Don Giovanni, Cosí fan tutte (Riccardo Muti), das Silvesterkonzert Berlin 2005 unter der Leitung von Sir Simon Rattle, Mozart-Gala aus Prag, Le Nozze di Figaro, das Wiener Neujahrskonzert 2006, u.v.m.

Zudem wurden die Gäste mit kulinarischen Genüssen aus dem jeweiligen Land versorgt, und das alles bei Freiem Eintritt!

In der zweiten Hälfte der Vienna Mozart Music Film Festivals 2006 finden die Filmvorführungen in Ljubljana (11. - 20.8.), Bratislava (15. - 24.9.) und Zagreb (22.9. - 1.10.) statt.

Das Vienna Mozart Music Film Festival 2006 wurde durch die Wiener Städtische Versicherung und die Erste Bank ermöglicht.

o Mehr Informationen unter http://www.wienmozart2006.at/

(Schluss) uk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Ulla Kalchmair
Pressesprecherin
WIENER MOZARTJAHR 2006
T +43-1-512 56 30-26
M +43-664-82 007 01
ulla.kalchmair@wienmozart2006.at
http://www.wienmozart2006.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010