Grüne gegen "Stilllegungsorgie" bei den Regionalbahnen

Fasan: "Differenzierte Sichtweise und kontrollierter Wettbewerb sind Gebot der Stunde"

St. Pölten (Grüne) - Auf wenig Gegenliebe bei den NÖ - Grünen stößt die von ÖBB Generaldirektor Huber geplante "Stilllegungsorgie" bei den Regionalbahnen, wovon wieder einmal Niederösterreich am stärksten betroffen ist. Verkehrssprecher, LAbg. Martin Fasan:
"Wichtig wäre eine differenzierte Sichtweise. Wir sind nicht kategorisch gegen jeden Ersatz einer Regionalbahn durch eine Buslinie. Aber grundsätzlich sollte vorhandenes Schienenmaterial auch genützt werden." Nur dort, wo es nicht anders möglich ist, sollte ein Ersatz durch den motorisierten Busverkehr eingerichtet werden.

Dazu kommt, dass die ÖBB ihre Regionalbahnen seit Jahren heruntergewirtschaftet haben. Die ÖBB ist also denkbar ungeeignet, um die Chancen eines Betriebes beurteilen zu können. "Es wäre also ein reizvoller Gedanke, wenn Land und Bund nach anderen Betreibern Ausschau halten. Vielleicht gelingt es privaten Betreibergesellschaften besser, die Regionalbahnen zu attraktivieren", spricht sich Fasan für einen kontrollierten öffentlichen Wettbewerb aus, wie er in der Schweiz und in Deutschland zu deutlich steigenden Fahrgastzahlen geführt hat.

Dass dazu öffentliche Mittel erforderlich sind, steht außer Zweifel. Fasan: "Erst vor wenigen Tagen haben die Grünen auf das Missverhältnis im Verkehrsbudget des Landes von 1:7 hingewiesen und dafür völliges Unverständnis der ÖVP geerntet. Das Land gibt für den öffentlichen Verkehr rund 50 Millionen Euro aus, für den motorisierten Verkehr aber 350 Millionen Euro." Natürlich sind die Aufgaben für den Straßenbau vielfältiger, aber zur Sanierung der Regionalbahnen wird nach Ansicht der Grünen eine gewissen Anhebung der Budgetmittel in Land und Bund unerlässlich sein.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Grüner Klub im NÖ Landtag +432742/9005-16703 - landtag@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001