2005: Anstieg der Ölreserven 45 mal grösser als Anstieg des Weltverbrauchs

Wien (OTS) - Auf Basis des soeben erschienenen Berichts
"Oeldorado" hält das IWO-Österreich (Institut für wirtschaftliche Ölheizung) für den Zeitraum 2005 fest:

  • Der Zuwachs bei den Ölreserven von 2.044 Millionen Tonnen war 45 mal so groß wie der Anstieg des Weltverbrauchs im selben Jahr.
  • Der Zuwachs beim Ölverbrauch von 2004 auf 2005 betrug nur mehr ein Drittel des Verbrauchszuwachses von 2003 auf 2004.
  • Der Anstieg bei der Ölförderung war größer als der Anstieg des Ölverbrauchs: Ölförderung plus 1,3% auf 3.921 Mio. Tonnen, Ölverbrauch plus 1,2% auf 3.838 Mio. Tonnen

- Die weltweiten Kapazitäten für die Verarbeitung von Rohöl erhöhten sich 2005 um 130 Millionen Tonnen zusätzliche Destillationskapazität.

Das IWO-Österreich zieht aus diesen Fakten erneut den Schluss, dass die Versorgung der heimischen Haushalte, Betriebe und Gemeinden mit Heizöl langfristig gesichert ist. Aktuell heizen in Österreich rund 922.000 Haushalte mit Heizöl.

Quellen der genannten Aussagen sind der Bericht "Oeldorado 2006" von ExxonMobil Central Europe Holding GmbH in Hamburg, der sich seinerseits auf Quellen wie Oil & Gas Journal, Petroleum Economist, die IEA und das UN Yearbook of Statistics stützt, sowie das Branchenfachmedium "Erdöldienst".

Das IWO-Österreich (Institut für wirtschaftliche Ölheizung) ist die Kompetenzstelle der Mineralölwirtschaft für Heizfragen. Seit 1989 als Verein organisiert, bündelt es die Interessen von Heizölproduzenten und Brennstoffhändlern, Kessel- und Tankerzeugern, Herstellern von Kaminsystemen und weiteren Unternehmen sowie Institutionen im Umfeld des Heizsystems Ölheizung. Wichtigste Aufgabe ist die öffentliche Darstellung der Vorteile der Ölheizung sowie die Argumentation für die Ölheizung, speziell ihrer ökonomischen, ökologischen und technologischen Vorteile.

Rückfragen & Kontakt:

IWO Österreich
Mag. Martin Reichard
Tel.: 01/710 68 99
Fax: 01/710 68 98
wien@iwo-austria.at

Menedetter PR
Mag. Robert Bauer
Tel.: 01/533 23 80-19
Fax: 01/533 23 80-44
bauer@menedetter-pr.at

www.iwo-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001