Förderungspreis für bildende Kunst 2006 ausgeschrieben

Bewerbungen bis 30. September möglich

Bregenz/Wien (VLK) - Das Bundeskanzleramt schreibt für das Kalenderjahr 2006 wieder einen Förderungspreis für bildende Kunst aus, informiert Kulturreferent Landesstatthalter Hans-Peter Bischof. Die Bewerbungsfrist läuft bis Samstag, 30. September. Der Preis stellt eine Anerkennung und Förderung für das Schaffen jüngerer Künstlerinnen und Künstler dar.

Der Förderungspreis wird auf Vorschlag einer unabhängigen Jury Künstlerinnen und Künstlern zuerkannt, die auf dem Gebiet der bildenden Kunst tätig sind und deren Werk sich durch einen besonderen Grad an Originalität und eine außergewöhnlich innovative Komponente auszeichnet.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen österreichische Staatsbürger sein, oder als Bürger eines Mitgliedstaates der Europäischen Union eine besondere Beziehung zur österreichischen Kunstszene nachweisen können. Der Preis ist mit 5.500 Euro dotiert. Die Zuerkennung des Preises wird durch eine Urkunde bestätigt.

Nähere Informationen zum Förderungspreis, beispielsweise bezüglich der Bewerbungsunterlagen, gibt es beim Bundeskanzleramt, Abteilung II/1 (Bildende Kunst, Architektur, Design und Mode), Schottengasse 1, 1014 Wien, Telefonnummer 01/53115-0.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002