ÖAMTC: Staus rund ums Frequency Festival erwartet

Pannenhilfe verstärkt im Einsatz

Wien (OTS) - Am Donnerstag (17.8.) und Freitag (18.8.) findet am Salzburgring wieder das Frequency Festival statt. Bis zu 25.000 Fans werden an den zwei Festivaltagen von den Veranstaltern erwartet.

Die Clubexperten raten unbedingt öffentlich anzureisen, weil erhebliche Staus zu befürchten sind. Die Straßen im Nahbereich des Veranstaltungsgeländes sind nicht geeignet, den zu erwartenden Andrang an Fahrzeugen zu bewältigen. Außerdem wird es auf der Wolfgangsee Straße (B158) zwischen Guggenthal und Unterkoppl baustellenbedingt zu erheblichen Verzögerungen kommen. Ein Großteil der Besucher wird bereits am Mittwochnachmittag und am Donnerstag im Laufe des Vormittages anreisen.

Anreisetipps zum Frequency:

Von der West Autobahn (A1) kommend: über die Abfahrt Thalgau Richtung Hof weiter über Elsenwang und über die Wolfgangsee Straße (B158) zu den Besucherparkplätzen.

Von der Tauern Autobahn (A10) kommend: über Hallein und Ebenau bis zur Auffahrt auf die Wolfgangsee Straße weiter über die B158 in Richtung Salzburg, nach weiteren 3 Kilometern zu den Besucherparkplätzen.

Der ÖAMTC empfiehlt: Nerven sparen - mit Öffis fahren

Speziell auf der Wolfgangsee Straße (B158) sind bei der An- und Abreise Staus einzuplanen. Alle, die weder am Gelände campen wollen, noch mit schwerem Gepäck unterwegs sind, fahren öffentlich sicher besser.

Mit den ÖBB kann man mit dem EVENTicket und der VORTEILScard ermäßigt anreisen. Vom Salzburger Hauptbahnhof verkehren Gratis-Shuttle-Busse direkt zum Festival-Gelände. Shuttle-Busse zum Salzburgring gibt es auch aus Innsbruck, Linz, St. Pölten, Wien, Eisenstadt, Graz und Klagenfurt sowie aus München und Bratislava.

ÖAMTC Pannenhilfe verstärkt im Einsatz

Für die Dauer des Frequency Festivals stehen die Mitarbeiter der ÖAMTC Pannenhilfe den Besuchern direkt am Veranstaltungsgelände zur Verfügung. Von hier aus können die Pannenfahrer des Clubs rasch und effizient helfen, und sind Ansprechpartner, wenn verlorene Autoschlüssel, leere Batterien und steckengebliebene Fahrzeuge die Feierstimmung trüben.

HINWEIS FÜR TV UND HÖRFUNK-MEDIEN:
Das Team der ÖAMTC Pannenhilfe steht an den Festivaltagen als Interviewpartner zur Verfügung.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Eva Nebenmayer

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0006