Pflegenotstand: Grüne fordern Beschäftigungsbewilligung für PflegerInnen

Petrovic: "Weder Strafen noch Ermahnungen für Familien mit alten Menschen"

Wien (Grüne) - Die sofortige Erteilung einer Beschäftigungsbewilligung für jene osteuropäischen PflegerInnen, die derzeit das Pflegesystem aufrecht erhalten, dies fordert die stv. Bundessprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic. Die Erteilung der Beschäftigungsbewilligung muss unabhängig von der Quotenregelung erfolgen. "Es ist absurd, andere EU-Länder werben im Osten um gut ausgebildete, professionelle PflegerInnen und wir kriminalisieren genau diese Gruppe obwohl wir sie dringend brauchen", so Petrovic. Die Grünen wollen weder Strafen noch Ermahnungen für jene Familien, die sich auf eigene Kosten eine Betreuung für alte Menschen organisieren. In Niederösterreich hat es bereits erste Strafandrohungen in diesem Zusammenhang gegeben. "Nicht diese Familien sollten ermahnt werden, sondern diese Bundesregierung, die seit Jahren den Pflegenotstand duldet", so die stv. Bundessprecherin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Presse - Die Grünen - +436642331375

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001