Matznetter: Haider will weiter Steuerbegünstigungen für Millionäre

Vorschläge zur Entlastung des Mittelstandes fehlen völlig

Wien (SK) - "Typisch Jörg Haider: Der Kärntner Landeshauptmann, der gerade einmal ein paar Tausend Schilling Schenkungssteuer für das Bärental im Wert von hunderten Millionen bezahlt hat, will mit seinen heutigen Vorschlägen nichts anderes als weitere Steuerbegünstigungen für große Vermögen und Vielfachmillionäre einführen", stellte SPÖ-Budget- und Finanzsprecher Christoph Matznetter am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst fest. "Statt Vorschläge für jene Menschen des Mittelstandes, die arbeiten und daraus ihren Lebensunterhalt bestreiten und mit einer weitaus höheren Steuer als 25 Prozent belastet sind, zu entwickeln, will Haider weitere Steuerprivilegien für große Vermögen umsetzen." ****

Haiders Vorschläge seien nicht nur völlig unausgegoren, sondern auch "typisch für die Regierungspolitik Marke Schüssel, Grasser und Haider", erklärte der SPÖ-Abgeordnete. "Diese Herren haben nichts anderes zu tun, als Steuerprivilegien für sich und ihresgleichen herauszuschlagen", schloss Matznetter. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012