Westenthaler: Grüne drehen völlig durch

Bei grüner Regierungsbeteiligung gnade Österreich Gott

Wien (OTS) - "Im Machtrausch drehen die Grünen offenbar völlig durch. Das Beispiel der A1 in Oberösterreich, wo dank grüner Regierungsbeteiligung Tempo 100 eingeführt werden soll, sowie der Wahnsinn hinsichtlich der der Forderung, die lebenslange Haft abzuschaffen und Verbrecher nach Verbüßung von 2/3 ihrer Haftstrafe freizulassen zeigen, was auf Österreich zukommt, wenn Grüne in eine Regierung kommen", sagte heute BZÖ-Chef Peter Westenthaler bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

Man könne Österreich nicht genug vor den grausen Ideen von grünen Träumern, die sich schon am Schoß der ÖVP oder SPÖ in einer Regierung sehen, warnen. Westenthaler stellte in diesem Zusammenhang klar, dass das BZÖ die einzige Garantie gegen eine Regierungsbeteiligung der Grünen sei und damit auch der einzige Garant dafür, dass es nicht zu weiteren Kampfmaßnahmen gegen Autofahrer komme sowie zu einer Verunsicherung der Bevölkerung.

"Man kann dafür dankbar sein, dass die Grünen knapp vor der Nationalratswahl ihr wahres Gesicht zeigen und ihre programmatische Mülltonne öffentlich über Österreich entleeren. Den Wählerinnen und Wählern kann vor solchen Aktionen nur grauen", so Westenthaler, der abschließender klarstellte, dass es mit einer solchen Partei mit derartig wahnwitzigen Ideen in der Zukunft keine Zusammenarbeit geben könne.

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/8527909

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0002