Walch: "Pflegeberufe sollen künftig Lehrberufe werden"

Wien (OTS) - In der Diskussion um einen "Pflege-Notstand" forderte heute der BZÖ-Sozialsprecher Abg. Max Walch die Schaffung von Ausbildungsstätten in denen zukünftig Pflegeberufe als Lehre angeboten werden sollen. "Damit könnten wir Engpässe bei den Pflegejobs vermeiden, es würden zusätzlich ungefähr 160.000 Arbeitsplätze geschaffen und wir müssten nicht auf ausländische Pflegekräfte zurückgreifen", sagte Walch.

Künftig werde der Bedarf an Sozial- und Pflegeberufen weiter massiv steigen. "Wir wollen mit diesem Berufsbild neue selbstständige Berufe zulassen und gleichzeitig eine Entlastung des Arbeitsmarktes erreichen. Darüber hinaus ermöglichen wir der älteren Generation ein "Altwerden zu Hause" und sichern ein soziales und leistungsfähiges Pflegesystem", sagte der BZÖ-Sozialsprecher abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Freiheitlicher Parlamentsklub-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0002