Wasserkraftwerk Ilisu: Spatenstich mit Premier Erdogan

1200 MW Kraftwerk soll in sieben Jahren zwei Millionen Haushalte mit Strom versorgen

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Festaktes erfolgte am Samstag der Spatenstich für das südostanatolische Wasserkraftwerk Ilisu durch den türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan. Das Kraftwerk mit einer Leistung von 1200 Megawatt wird nach einer Bauzeit von sieben Jahren rund zwei Millionen Haushalte in der Türkei mit sauberer, erneuerbarer Energie beliefern. Neben Premier Erdogan waren hochrangige Vertreter des Errichter-Konsortiums und der Botschaften von Österreich, Deutschland und der Schweiz bei der Grundsteinlegung anwesend.

"Das Wasserkraft-Projekt Ilisu ist ein wichtiger Export-Erfolg für österreichisches, deutsches und Schweizer Know-How. Das Auftragsvolumen umfasst insgesamt 1,2 Milliarden Euro", berichtet der Sprecher des Ilisu-Konsortiums, DI Alexander Schwab. "Ilisu schafft für mehrere Jahre tausende Arbeitsplätze in einer durch hohe Arbeitslosigkeit gekennzeichneten Region. Zugleich sichert das Projekt hunderte hoch qualifizierte Jobs in Österreich, Deutschland und der Schweiz."

Das Projekt wird die nationalen und internationalen Standards in Bezug auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit erfüllen. So hat die Türkei auch den gesetzlichen Schutz der Bewohner im Bereich der Entschädigungen bei Umsiedlungen wesentlich verbessert (siehe auch unter: www.ilisu-wasserkraftwerk.com).

"Das Wasserkraftwerk Ilisu bietet der Türkei sichere, saubere und erneuerbare Energie. Es ist klimafreundlich und genauso leistungsstark wie ein großes Atomkraftwerk oder zwei kalorische Kraftwerke, die drei Millionen Tonnen CO2 pro Jahr in die Atmosphäre befördern würden", erklärt Schwab.

Für einen sensiblen Punkt hat das Konsortium eine besondere Lösung gefunden. Die wertvollen Kulturschätze der Stadt Hasankeyf werden -insofern sie unter die Wasserlinie des Stausees zu liegen kämen -versetzt und nach Restaurierung neu aufgestellt. Der türkische Ministerrat hat kürzlich einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Mit dem Spatenstich beginnen die umfangreichen Vorarbeiten zur Schaffung der nötigen Infrastruktur, wie Straßen und eine Brücke über den Tigris. Der eigentliche Baubeginn wird mit dem 4. Quartal 2006 nach Inkraftsetzung aller Liefer- und Finanzierungsverträge erwartet.

Rückfragen & Kontakt:

DI Alexander Schwab, Sprecher des Ilisu-Konsortiums
Tel.: +43 1 89100-2659 (mailto:alexander.schwab@vatech-hydro.at)
Mag. Christian Thonke, Kovar & Köppl Public Affairs Consulting
Tel.: +43 1 5229220-17 (mailto:christian.thonke@publicaffairs.cc)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008