Militärischer Trauerakt für Major Lang

Leichnam wird kommenden Dienstag nach Österreich heimgeholt

Wien (OTS) - Am Dienstag, den 8. August 2006, wird der Leichnam
von Major Hans Peter Lang mit einer Hercules-Maschine des Österreichischen Bundesheeres von Tel Aviv nach Österreich heimgeholt.
Die Landung mit den sterblichen Überresten erfolgt am Flughafen Wien-Schwechat.
Im Rahmen eines militärischen Traueraktes empfängt eine Abordnung des Österreichischen Bundesheeres den im Einsatz für den Frieden gefallenen Beobachteroffizier. Kameraden von Major Lang bilden das Sargspalier und ein Kondukt des Heeres gibt ihm das letzte Geleit. Der Sarg des getöteten Offiziers ist mit der Bundesdienstflagge bedeckt und als Zeichen des Soldaten liegt ein Helm auf dem Sarg. Auch Verteidigungsminister Günther Platter wird bei der Trauerfeier anwesend sein.
Nach einer religiösen Feier und dem Abspielen des "Lied vom guten Kameraden" wird Major Lang in seine Heimatgemeinde Güssing überführt.

Auf ausdrücklichen Wunsch der Angehörigen werden die Medien um Verständnis gebeten, dass sie NICHT zum Trauerakt eingeladen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Presseabteilung
Tel: +43 1 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0003